Käse

Käse auf italienisch heisst „formaggio“, aber auch „cacio“, das letztere hat ethymologisch die selbe Wurzel wie der deutsche Käse. Vieles haben die norditalienischen Käsesorten von den Nachbarn nördlich der Alpen übernommen, angefangen von der Kuhhaltung. In der tat teilt sich beim Käse teilt sich Italien in 2: im Norden haben wir hauptsächlich Käsesorten aus Kuhmilch. Ab der Toskana und südlich davon dominiert der Schafskäse. Aber auch Büffeln und Ziegen tragen zur Herstellung von italienischen Käsesorten bei. Ein Paar Beispiele für jede Sorte: Parmesan und Gorgonzola aus Kuhmilch, Pecorino und Carmasciano aus Schafsmilch, Fatulì und Cacioricotta aus dem Cilento aus Ziegenmilch und die berühmte Mozzarella aus Büffelmilch (Achtung: wenn er aus Kuhmilch besteht, darf dieser Käse in Italien nicht den Namen Mozzarella tragen und wird „fiordilatte“ genannt.)

Großes Fest in Norcia, Umbrien: die Trüffelmesse

Zwischen Ende Februar und Anfang März 2015 findet zum 52. Mal die schwarze Trüffelmesse „Nero Norcia“ statt. Die Besucher haben hier in der umbrischen Stadt Norcia (übrigens die Geburtstadt vom Heiligen Benedikt, Gründer des gleichnamigen Ordens) eine reiche gastronomische Auswahl zwischen Schinken, Salami, Käse und natürlich Trüffel! Norcia ist nämlich nicht nur wegen der Trüffel, […]

Ein Schweizer Biohof bei Pienza in der Toskana

Ich habe letzte Woche Sandra und Ulisse bei ihrem Bio Bauernhof in der Nähe von Pienza besucht. Mit 61 Hektaren Land gehört er zu den mittelgroßen Betrieben in der Region. Nicht allzu groß, dafür vielseitig. Wald, Ackerland, Olivenhaine, Reben, Schaf- und Ziegenzucht und eine kleine Freilandschweinezucht bilden die Grundlage für diesen seit 1991 biologisch bewirtschafteten […]

Langela, ein Agriturismo und sehr gutes Restaurant in Salento, Apulien

Ich muss (was für ein Glückskind!) wieder einmal über ein unvergessliches Essen in Apulien berichten. Genauer gesagt, im tiefsten Salento, bei Otranto an der Adria. Der Agriturismo (wie der Name schon sagt, kann man hier auch übernachten) Langela bietet hervorragend zubereitete lokale Gerichte, und zwar auch noch mit meistens selbst angebauten Produkte, auf Italienisch sagt […]

Volksfeste (Sagre) in Umbrien. Ein typisches Sommerbild.

Der Sommer charakterisiert sich vor allem in Toskana und Umbrien durch die zahlreichen Volksfeste, die überall angeboten werden: die „Sagre„. Die Sagra (Plural: Sagre) ist ursprünglich das italienische Wort für ein Kirchweihfest (sacro = heilig). Heute bezeichnet Sagra jedoch auch allgemein ein Volksfest, das einem regionalen landwirtschaftlichen Produkt oder einer gastronomischen Spezialität gewidmet ist (z. […]

Bio-Ziegenkäse aus Umbrien

Letzte Woche war ich in Umbrien in der Nähe von Cascia, Wallfahrtsort und Geburtstsadt der Heiligen Rita (1381–1457). Auf Rat meines Freundes und Sommelier Arek aus Perugia, habe ich die Familie Rossi besucht. Deren Webseite beschränkt sich auf die Homepage: Name, Adresse, Telefon, Email Adresse, Produktion (Ziegen- Schafskäse und Safran), und ein Foto, das mehr […]

Rezept: Ravioli, Provolone Käse, Saubohnen und süße Paprikaschote.

Heute beschreibe ich Euch ein leicht scharfes Rezept, ideal für diese Jahreszeit: Ravioli aus Provolone Käse und Saubohnen mit süßer Paprikaschoten Sauce. Auf dem Markt stoßt man hier in Italien in diesen Wochen auf frische Saubohnen. Da gehen meine Erinnerungen an die Kindheit zurück, wo meine Großmutter ihre Maiabende damit verbrachte, sie zu enthülsen. So […]

Pasta à la Norma aus Sizilien – Das Rezept

Die „Pasta alla Norma“ ist ein typisches Primo Piatto aus Sizilien: eine Spezialität aus der Stadt Catania zu Ehren der schönsten Oper vom Autor aus der gleichen Stadt Vincenzo Bellini: La Norma. In diesem schmackhaften Pasta Gericht mit frittierten Auberginenscheiben, Tomatensauce, Basilikum und gesalzener Ricotta, riecht man die vielen Düften der schönen Region Sizilien. Die Pasta alla […]

Ein Abend bei „Dispensa Pane e Vini“ in Franciacorta, Lombardei

Über die Region Franciacorta in der norditalienischen Lombardei, habe ich schon in anderen Posts berichtet. Heute will ich Euch über das schöne Slow Food Restaurant „Dispensa Pane e Vini“ im Dorf Adro, nahe Iseosee, berichten. Dieses Lokal wird vom Slow Food Führer „Osterie d’Italia“ so beschrieben: „Beispielhafter Interpret der Tradition des Guten Essens. Gastfreundliches und […]

Abendessen in der Toskana: San Gimignano in Dezember

Die Stadt San Gimignano, mit seinen Türmen aus dem Mittelalter,  ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Italien und insbesondere der Toskana. Ab April und bis Ende Oktober, gibt es tagsüber kaum auszuhaltende Touristenströme, die entlang der Hauptstraße rauf und runter latschen. Aber ab dem späten Nachmittag und im Winter wird die Stadt ihren Einwohnern überlassen […]