Italienische Weine

In Italien gibt es über 350 verschiedene “autochthone” Rebsorten, ein absoluter Weltrekord (in Frankreich 220, aber fast alle französischen Weine stammen aus weniger als 10 Rebsorten). Dieses Reichtum versuchen wir Ihnen in unseren Beiträgen vorzustellen. So wie beim Essen haben wir in Italien eine unglaubliche Vielfalt von Weinen, die sehr unterschiedlich und immer öfters qualitativ hoch positioniert sind. Weltbekannt sind der Barolo aus dem Piemont, der Prosecco aus dem Veneto/Friaul, der Brunello di Montalcino und der Chianti aus der Toskana, der Negroamaro und der Primitivo aus Apulien, der Nero d’Avola aus Sizilien. Italien bietet aber viel mehr an. Sie sollten sowohl zuhause aber vor allem wenn Sie in Italien unterwegs sind, immer versuchen, die besten Weine aus der besuchten Gegend probieren.

Ein Wein, der so gut ist, dass er die Gitter sprengt

Auf der Insel Gorgona arbeitet die Firma Frescobaldi dank eines 1999 gepflanzten Weinbergs mit der Strafkolonie zusammen, um den Gefangenen eine Zukunft zu geben. Ein Glas wohlschmeckenden Weißwein voller Sonne und Meeresbrise mit einem brackigen Geschmack, bei dem ich, während ich daran nippe, in der Ferne den Klang von Gino Paolis Lied (Sapore di mare) […]

Gänse und Co als Hilfsarbeiter

Leidenschaft für den biologisch, biodynamischen Weinanbau und Rückbesinnung auf traditionell-tierische Bewirtschaftungsmethoden. Umgesetzt in einem 14 Hektar großen Versuchsweinberg. Mit Tendenz zur Vergrößerung und im Rahmen eines agrarwissenschaftlichen Forschungsprojekts der

Weinprobe im Hirnscanner

Wie halten Sie es mit dem Wein? Im Italienurlaub zum Beispiel: Gehen Sie zum Erzeuger um die Ecke und lassen sich dort einen sogenannten „vino sfuso“ – also einen offenen Wein – direkt aus dem Fass in mitgebrachte Flaschen füllen, weil Ihnen genau dieser Wein so köstlich schmeckt? Oder ziehen Sie den

Ein edler Tropfen aus dem Süden der Toskana

Sein Name ist Vermentino di Maremma. Sein Geburtsort? Natürlich die Maremma, der südlichste Zipfel der Toskana, der sich um Grosseto und dem unter Naturschutz stehenden Parco dell’Uccellina, der die Küste entlang an einem kilometerlangen Sandstrand grenzt. Für Pferdeliebhaber sei noch gesagt, dass hier die

Vom Messwein zum Feinschmeckertropfen

In den letzten Wochen hat Umbrien eher für traurige Schlagzeilen gesorgt. Mehrere heftige Erdbeben haben den, laut Omnibusrevue, unter Touristen mittlerweile als beliebteste Region Italiens eingestuften Landstrich heimgesucht. Tausenden Menschen sind obdachlos, zahlreiche Kulturgüter wurden stark beschädigt oder unwiederbringlich zerstört. Auch wenn es auf den ersten Blick oberflächlich erscheinen mag, angesichts großen menschlichen Leids, gerade […]

Nur Schauen nicht Kosten – Weinverkostung per Streaming

Verkosten Sie Wein etwa herkömmlich? So richtig mit Glas in der Hand, die Nase darüber und am Wein geschnuppert? Spucken Sie den Wein womöglich in den eigens dafür bereit gestellten Behälter, nachdem Sie ihn zuvor am Gaumen haben kreisen lassen, wie ein Bauarbeiter den Beton im Betonmischer? Dann sind Sie wirklich von gestern. Zumindest, wenn […]