Andrea Affaticati

In Wien geboren, lebt heute Andrea in Mailand und arbeitet als free lance Journalistin. Unter anderem schreibt sie über Mode und Landeskunde in Italien sowie über Politik und Kultur in Deutschland und osteuropäischen Ländern.

Bei Sternenchefs himmlisch Essen & Schlafen

Wie jeder weiß  geht Liebe (auch) durch den Magen. Doch Speise und Trank können viel mehr als nur der Funke sein der die Leidenschaft entfacht. Sie können zum Fundament einer Beziehung werden, zum gemeinsamen Lebensprojekt. Zu diesem Schluss kommt wenn man sich im Panorama der italienischen Sterne-Köche umsieht. Unter den vom roten Michelin-

Slow Food feiert seinen 30. Geburtstag mit vielen neuen Projekten

Es war der 9. Dezember 2019 als das Manifestvon Slow Food in Paris vorgestellt und die Bewegung zu einer weltweit vernetzten Community wurde. Die Überschrift lautete „Bewegung zur Wahrung des Rechts auf Genuss“. Damals ging es, wie man auch aus dem Manifest entnehmen kann, in erster Linie noch um Entschleunigung: „Wir sind alle von einem Virus […]

Piemont: Wo die Kräuter unter Naturschutz stehen

Wenn man an Italien denkt, dann bewegen sich die Gedanken gleich in Richtung Toskana, Sizilien, oder zu Städten wie Venedig, Florenz, Rom, Neapel. Was natürlich nachvollziehbar ist, und gleichzeitig schade, denn so versäumt man andere Regionen, die von der Natur her, wie auch von den Kunstschätzen und den regionalen kulinarischen Spezialitäten genauso interessant sind.

Mailand: Im Sternenhimmel der besten Restaurants

Mailand kennen die meisten als Mode- und Designmetropole. Was das Kulinarische betrifft, so haben der weihnachtliche Panettone und der Risotto alla milanese (mit Saffran gewürzt) internationales Renommee erworben, zur Gourmet Metropole reichte es aber bis vor kurzem nicht. Da fuhr man dann doch lieber in die Emilia Romagna (eine Region, die nebst

Spaghetti Story – Eine multikulti Geschichte

Sollten Sie Italienisch sprechen und die italienische Küche lieben (ein Italiener würde hier gleich mit der Frage unterbrechen: „Wer liebt sie denn nicht?“) dann besorgen Sie sich unbedingt das Buch von Massimo Montanari „Il mito delle origini – Breve storia degli spaghetti al pomodoro“, „Der Mythos des Ursprungs – Eine kurze Geschichte über die Spaghetti […]

Kapern von Pantelleria, die besten weltweit

Was entscheidet eigentlich wohin die Reise geht? Manchmal ist es ein Buch, ein andermal ein Film oder ein Bericht. Es kann aber auch der vielversprechende Klang nach Orient sein, wie im Fall von der sizilianischen Insel Pantelleria, wo die Ortschaften Bukkuràm, Khàmma, Khagiàr heißen. Auf Pantelleria herrschten nämlich von 800 bis 1100 die Araber, die

Das rote Gold des Ätna

Immer wieder spuckt es aus dem Ätna, an die 150 Vulkanausbrüche sind geschichtlich belegt. Und noch immer dampft und spuckt er, als wäre Hephaistos, der Gott des Feuers und der Schmiede, weiter am Werk. Schon die alten Griechen schwärmten vom außergewöhnlichen Gedeihen entlang der schwarzen Hänge, von Europas größtem noch aktiven Vulkan. Hier Weingärten, etwas […]