Italienische Spezialitäten

Italien kennzeichnet sich in der Gastronomie durch eine einmalige Vielfältigkeit an Spezialitäten. Seine jahrtausende alte Kultur und die Einflüsse der verschiedenen Völker, von den Normannen bis zu den Arabern haben tiefe Spuren hinterlassen. Das Klischee von Pizza, Pasta, Wein und Eis beherrscht jedoch die Vorstellungen des normalen Touristen. Einige wissen, dass auch Parmesan, Aceto Balsamico, Parmaschinken, Tortellini u.a. aus Italien stammen. Aber auch hier haben die meisten nur eine vage Vorstellung, woher diese Produkte kommen und was dahinter steht. Dieses „Unwissen“ wird unter anderem geschickt von ausländischen Produzenten ausgenutzt, die welweit „Italian Sounding“ Produkte anbieten: „Mozzarella“ Made in Rumänien, „italienischer Wein“ Made in Grossbritannien und mehr. Wir präsentieren in unseren Beiträgen echte italienische Spezialitäten und ihre oft faszinierende Geschichte.

Genua und seine Focaccia

Wer die Küstenregion Ligurien als Reiseziel wählt, gleich ob die Riviera di Ponente (also Richtung Frankreich), oder die Riviera di Levante (Richtung Toskana), der kommt nicht umhin neben der Pasta (am Besten Trofie) mit Pesto, auch die Focaccia, oder „fügassa“, wie sie die Einheimischen nennen, zu kosten. Denn die Focaccia gehört

Wer hat es erfunden – Streit um die Herkunft des Tiramisu

Das Tiramisu gehört zu Italien wie die Pizza oder die Pasta. Davon sind nicht nur italienverliebte Feinschmecker aus Deutschland überzeugt. Auch die Italiener selbst sind sich einig: Il tiramisù è un prodotto italiano – das Tiramisu ist ein italienisches Erzeugnis. Doch dann hört es auch schon auf mit der Einigkeit. Wer sich die Erfindung des […]

Gewollt angebrannt und Stunden über der Glut geköchelt

Bereits morgens um kurz nach 7 Uhr ist es heiß auf der Wiese unterhalb der Kirche von Porto und das nicht nur, weil in diesen Augusttagen das Thermometer auch nachts selten unter die 28 Gradmarke fällt. Das knapp 300 Einwohner kleine umbrische Dörfchen liegt unweit des Lago di Trasimeno und ist Teil des Städtchens Castiglione

Der Palio der Panzanella

Der Palio von Siena ist weltberühmt, aber nicht der einzige in der Toskana. Wer sich schon in der Gegend des Brunello di Montalcino, ein Prädikatwein der Toskana, befindet, der sollte sich Sonntag den 30. und Montag den 31. Juli freihalten. Denn in der Fattoria dei Barbi, im Herzen von Montalcino

Italian Sounding und der italienische Käse der doch nicht italienisch ist

Italien ist weltweit beliebt, und alles was auch nur ansatzweise an Italien erinnert, verkauft sich besonders gut. Ein Phänomen, das in erster Linie die Lebensmittelbranche betrifft. Im Fachjargon spricht man von „Italian sounding“. Dabei handelt es sich um Erzeugnisse deren Namen Wörter wie Parmesan,

Der “confetto” aus Ovids Geburtsstadt

Fragt man einen Ausländer ob er Sulmona, die Kleinstadt in der Provinz von L’Aquila, in den süditalienischen Abruzzen kennt, oder auch nur davon gehört hat, wird er wahrscheinlich nein sagen. Das muss aber nicht unbedingt stimmen. Denn in Sulmona kam 43 v.C. der Dichter Ovid auf die Welt, zu dessen berühmtesten Werken die „Ars amandi“ […]

Apropos Lakritze, wussten Sie eigentlich…?

Wer Lakritze liebt, der müsste einmal im Leben das Firmenmuseum der Familie Amarelli in Rossano, Kalabrien, besuchen. Zum Beispiel im Sommer, Rossano ist keine Viertelstunde mit dem Auto vom Meer und einladenden Sandstränden entfernt. Das Museo della Liquirizia Amarelli (www.museodellaliquirizia.it) befindet sich im Familiensitz, ein Gebäude aus dem XV. Jhd. 2004 wurde das Museum mit […]