Maren Recken


Warning: Use of undefined constant is_author - assumed 'is_author' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/284256_24628/webseiten/wp-content/themes/bello/archive.php on line 16
Maren Recken ist in Stuttgart aufgewachsen und hat dort Germanistik und Linguistik studiert. Als freie Journalistin ist sie heute mit Videokamera, Fotoapparat und Notizblock unterwegs. Sie berichtet über Lokales, veröffentlicht Reisereportagen und dokumentiert Reisen mit der Videokamera. Ihr bevorzugtes Reiseland ist Italien, ihre Lieblingssprache Italienisch. Bei „Die Genussreise“ kümmert sie sich um die Texte auf der Homepage und im Blog. Maren Recken lebt in Mühlacker.

Ein Stern für Canale: Bei Davide Palluda im All‘Enoteca

Davide Palluda versteht es, den Gaumen seiner Gäste ein Geschmackserlebnis zu bereiten, an das man sich gerne zurückerinnern wird. Seit 23 Jahren kocht Palluda – Jahrgang 1971 – im eigenen Restaurant. Dem All’Enoteca in Canale. Bereits vor 18 Jahren hat er sich einen Michelin-Stern erkocht. Und seitdem ununterbrochen behalten. Palluda ist in Italien als einer der besten Chefs […]

Senigallia: Sterne, Meer und mehr

Über 13 Kilometer Sandstrand, der flach ins klare adriatische Meer abfällt, Strandbäder mit dem typisch quirligen, italienischen Strandleben, Kultur und Kulinarik auf hohem Niveau und eine nette Altstadt, die mit dem Rad bequem zu entdecken ist. Die in den Markengelegene Strandstadt Senigallia bietet Urlaubsfeeling mit Mehrwert.

Roero – Abwechslung links vom Tanaro

Langhe und Roero: Auf den ersten Blick ist es ganz einfach mit der piemontesischen Doppelregion. Alles rechts des Flusses Tanaro gehört zur Langhe, alles linksseitig des Flusses zum Roero. Doch spätestens wenn es darum geht, zu beschreiben was das Charakteristische des Roero ist, ist es aus mit einfach. Denn die Charakteristik und

Nduja: scharf, fett, lecker

Scharf, fett, je älter desto besser: Die Nduja hat es in sich. 70% bestes, recht fettes Schweinefleisch sorgen dafür, dass die kalabresische Salamispezialität streichweich bleibt. 30% Paprika bringen die nötige Schärfe auf den Teller; ein Räucherfeuer aus Oliven- und Eichenholz sowie der salzige Wind, der aus Richtung Stromboli in das offene Fenster der