Italienische Spezialitäten

Italien kennzeichnet sich in der Gastronomie durch eine einmalige Vielfältigkeit an Spezialitäten. Seine jahrtausende alte Kultur und die Einflüsse der verschiedenen Völker, von den Normannen bis zu den Arabern haben tiefe Spuren hinterlassen. Das Klischee von Pizza, Pasta, Wein und Eis beherrscht jedoch die Vorstellungen des normalen Touristen. Einige wissen, dass auch Parmesan, Aceto Balsamico, Parmaschinken, Tortellini u.a. aus Italien stammen. Aber auch hier haben die meisten nur eine vage Vorstellung, woher diese Produkte kommen und was dahinter steht. Dieses „Unwissen“ wird unter anderem geschickt von ausländischen Produzenten ausgenutzt, die welweit „Italian Sounding“ Produkte anbieten: „Mozzarella“ Made in Rumänien, „italienischer Wein“ Made in Grossbritannien und mehr. Wir präsentieren in unseren Beiträgen echte italienische Spezialitäten und ihre oft faszinierende Geschichte.

„Tajarin“, die Eiernudel aus der Region Piemonte

Die „Tajarin“ oder „tagliolini“ sind frische Eiernudel und sind eine Spezialität aus der Region Piemonte. Sie sehen wie „Tagliatelle“ ähnlich aus, sind aber viel feiner. Wahrscheinlich waren die „Tajarin“ schon im 15. Jahrhundert bekannt, vor allem in der Gegend der Langhe und des Monferrato. Auch heute werden sie oft nur mit Trüffel oder mit Innereienragout […]

Grappa Altavilla aus Piemonte

Man kann schon sagen, dass mehrere Hektoliter Grappa destilliert wurden, seitdem 1846 die Familie Mazzetti mit der Produktion der Grappa Altavilla begonnen hat. Altavilla ist ein kleines Nest im Gebiet Monferrato,Piemonte, im Nordosten Italiens. Die Destillerie ist umgeben von Weinberge und Schlösser. Zur Herstellung der Grappa werden Trauben verschiedener Sorten gebraucht: Grignolino, Barbera, Freisa, Malvasia, […]

Bio-Ziegenkäse aus Umbrien

Letzte Woche war ich in Umbrien in der Nähe von Cascia, Wallfahrtsort und Geburtstsadt der Heiligen Rita (1381–1457). Auf Rat meines Freundes und Sommelier Arek aus Perugia, habe ich die Familie Rossi besucht. Deren Webseite beschränkt sich auf die Homepage: Name, Adresse, Telefon, Email Adresse, Produktion (Ziegen- Schafskäse und Safran), und ein Foto, das mehr […]

„Spuma“, eine italienische Geschichte mit Tradition!

Das alkoholfreie Getränk „Spuma“ wird hauptsächlich im Norden Italiens produziert und wurde schon immer als „armes“ Getränk angesehen, weil es billig ist und es sich alle leisten können, vom Kind bis zum Rentner. Früher konnte man es in der „drogheria“ (Lebensmittelladen), in Bars, in den „oratori“ (katholische Jugendzentren) und in den alten Trattorien kaufen. In einigen […]

Trüffel in Umbrien, ein Besuch bei Urbani

Herbst ist Trüffelzeit. Italien ist reich davon, aber nicht nur in der weltbekannten Stadt Alba in Piemont. Die Region Umbrien ist, zusammen mit ihren Nachbarn in den Marken, genauso interessant, wenn nicht sogar mehr, weil hier so viel unterschiedliche Trüffelsorten über das ganze Jahr zu finden sind. Wir waren neulich im Neratal, zwischen Umbrien und […]

Wie man Mozzarella herstellt: Ein Film aus der Franciacorta.

Wie ich schon in einem Beitrag geschrieben habe, war ich neulich in der sehr interessanten Franciacorta Weinregion bei Brescia, in der Nähe vom Gardasee. An einem Nachmittag, haben wir ein typisches Landgut der Poebene besucht, das aus seiner eigenen Milch lokalen Käse produziert, aber auch die weltbekannte Mozzarella. Zuerst zeigten uns Gianpiero und seine Frau […]

Der „Spritz“, ein italienischer Aperitif aus Venedig

Der “Spritz” ist einer der bekanntesten alkoholhaltigen Aperitifs in Italien. Er stammt aus der Region Veneto und der Stadt Venedig und besteht aus Prosecco Wein, einem Likör (wie Aperol, Campari oder Select), das ihm eine rot/orangene Farbe gibt, und einem Schuss Sprudel- oder Selterswasser. Der Name „Spritz“ stammt aus dem deutschen Verb „spritzen“ und bedeutete […]

Acqua Cotta,“Gekochtes Wasser”, ein Rezept aus der Toskana

Acqua Cotta (gekochtes Wasser) ist ein traditionelles Gericht aus der Maremma, im Süden der Toskana. Dort mussten Bauern und deren Frauen aus der Not eine Tugend machen und sich mit den wenigen Zutaten ernähren, die ihnen das Land anbot. Gleichzeitig wollten sie aber ein schmackhaftes Essen zubereiten, und deshalb wird das Acqua Cotta auch heute […]

Cotognata, eine süße Spezialität aus dem Salento in Apulien

Der Herbst steht vor der Tür. Zeit um Marmeladen mit den reifen Früchten aus dem Sommer zu kochen! Zum Beispiel die „Cotognata“ aus dem Salento in Apulien. Die Cotognata ist eine typisches Dessert aus Quitten und stammt aus Spanien (dulce de membrillo), und Portugal (marmelada). Im Süden Italiens wurde diese Spezialität in der Zeit bekannt, […]