Birra Artigianale – handwerklich gebrautes Bier in Italien

Ich verbringe diese „Ferragosto“ Tage (rund um den 15. August), wie jeder Italiener, in Urlaub am Strand. Dieses Jahr in der süditalienischen Region Salento (Apulien), der Absatz des italienischen „Stiefels„.

Das "Birrozza" Bier aus Apulien

Gestern abend wurde ich abermals von einem mir bis dato unbekannten Bier überrascht. Seit einigen Jahren entstehen überall in Italien sogenannte „Birrerie Artigianali“, kleine Brauereien, die das Bier in kleinen Mengen quasi „handwerklich“ produzieren und je nach Ort auch mit lokalen Zutaten experimentieren.

Nicht alle schmecken mir, aber die Qualität ist meistens hoch und einige bekommen inzwischen auch internationale Auszeichnungen. Ich kann also unseren deutschen Reisenden nur empfehlen, nicht immer nur deutsche oder internationale Marken in Italien zu bestellen, sondern, wo möglich, so ein „Birra Artigianale“ zu probieren.  Es lohnt sich!

In diesem Fall haben wir ein Bier aus dieser Gegend probiert, das „Birrozza“ heisst, sowas wir „Bierchen„. Das „Birrozza ist nicht pasteurisiert, enthält keine Konservierungsmittel, wird nicht gefiltert und verwendet als wichtigste Zutat eine typische Weizenart aus Apulien, den biologisch angebauten Weizen „Senatore Cappelli“.

Salute! Prost!

Eine "Birrozza" Werbung auf einer Rikscha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.