Die maßgeschneiderte Genussreise Veneto

Eine Genussreise gibt einen guten Überblick über die Reichhaltigkeit des kulinarischen Angebots des Veneto.

Doch möchten wir auch spezielle Wünsche und Interessen am Genusshandwerk, an besonderen Restaurants und anderen typischen Dingen der Region ebenso bedienen wie besondere Terminwünsche.
Dafür bieten wir Ihnen die „maßgeschneiderte Genussreise“ an, bei der wir Ihre ganz individuellen Vorstellungen berücksichtigen. Wir beraten Sie gerne und erarbeiten einen speziellen Reiseplan.

Kategorie: Schlüsselwort:

Essen

In Veneto kommen in allen Landstrichen als gemeinsame Zutaten, Reis, Gemüse und Polenta auf den Teller. Der restliche Speiseplan variiert zwischen den verschiedenen Provinzen.

Die Fagiolo di Lamon della Vallata Bellunese ist eine in der Provinz Belluno heimische Bohnensorte, genauer gesagt vier in Größe und Form unterschiedliche, im Geschmack aber gleiche Bohnensorten. Die Bohnen von Lamon werden beispielsweise mit Zwiebeln, Öl, Salz und Pfeffer abgeschmeckt oder sie werden als Suppe mit Speck bei niedriger Temperatur lange gekocht.

Bassano del Grappa ist für seinen weißen Spargel bekannt. Zu Bündeln zusammengeschnürt und mit der Schnittfläche in Wasser gestellt, werden sie während der Spargelzeit in Geschäften und am Straßenrand angeboten. Wobei der echte bassanesische Spargel zwischen achtzehn und zweiundzwanzig Zentimeter lang sein und einen Durchmesser von mindestens elf Zentimetern haben muss. Als typisches Gericht wird der Spargel mit einem hartgekochten Ei serviert, das mit extra Vergine Olivenöl, Pfeffer und Salz und Essig „vermanscht“ wird.

Die Polenta wird zahlreichen Gerichten aus dem Veneto als Beilage gereicht. Warm, kalt, flüssig oder schnittfest, der Fantasie des Kochs sind keine Grenzen gesetzt. Bei der Fegato alla Veneziana wird die in Scheiben geschnittene und angeröstete Polenta zu Kalbsleber mit Zwiebeln serviert.

Rund, länglich, rot, rot-weiß geädert oder wie ein Kopfsalat mit roten Tupfen, der Radicchio ist fast eine Wissenschaft für sich. Jede Stadt baut ihre eigene Variante an. Der Radicchio Rosso di Treviso und der Radicchio Variegato di Castelfranco gehören zu den geschützten Sorten. Radicchio ist weit mehr als Salat, auch Risotto wird mit Radicchio zubereitet oder er wird mit Krabben zusammen zu Gnocchi alla Granseola e Radicchio verarbeitet.

In der Gegend um Treviso ist die Sopa Calda beheimatet. Eine Suppe, die aus Taubenfleisch oder anderem Geflügel zubereitet wird. Asiago ist für seinen Käse berühmt.

Stockfisch und im Po Delta und in Venedig gedünsteter Aal oder Risotto mit Meeresfrüchten gehören zu den Fischspezialitäten im Veneto.

Beim Baccala alla Vicentina wird der Stockfisch gewässert, halbiert und gehäutet. Die eine Hälfte wird mit einer Mischung aus in Öl gedünsteten, gehackten Sardellenfilets, Petersilie, Salz, Zwiebeln und Knoblauch bestrichen, die zweite Hälfte wie zu einem Fischsandwich oben drauf gelegt und das Ganze in Streifen geschnitten, in Mehl und Parmesan gewendet und dann dicht an dicht in eine Pfanne gesetzt. Die eng in der Pfanne geschichteten Streifen werden anschließend nochmals mit der Sardellen-Zwiebelmischung bestrichen, mit Öl und Milch aufgegossen und über mehrere Stunden gedünstet.

Von den Süßspeisen hat es vor allem der Pandoro, ein dem Panettone ähnlicher Weihnachtskuchen aus Verona zu internationalem Ruhm gebracht. Im Gegensatz zum Panettone wird der Pandoro nie mit kandierten Früchten oder Rosinen verfeinert, sondern nur mit Puderzucker bestreut.

Neben Prosecco sind in Venetien der Amarone di Valpolicella, der Breganze Wein, Bardolino und Soave heimisch sowie der Dessertwein Recioto aus Soave.

Degustationen

Unsere Genussreisen bieten zahlreiche Möglichkeiten, um die gastronomischen Spezialitäten der Region direkt bei den Produzenten kennenzulernen (eventuell auch zu erwerben) oder direkt in typischen Restaurants zu genießen.

Sehenswürdigkeiten

Hier nur die wichtigsten und „not to be missed“, wenn man die Region Veneto zum ersten Mal besucht:

  • Die romantische Stadt Venedig mit ihren Kanälen und die Inseln ihrer Lagune, wie Burano und Murano
  • Verona, die Stadt von Romeo und Julia, und ihre Arena
  • Padua und die Cappella degli Scrovegni von Giotto
  • Die Euganeische Hügel mit Arquà Petrarca
  • The Thermalanlagen von Abano und Montegrotto.
  • Der bekannte Weinanbaugebiet Bardolino
  • Das Anbaugebiet des Prosecco, der weltbekannteste Schaumwein Italiens
  • Soave, mit seiner komplett erhaltenen Stadtmauer und den gleichnamigen Wein
  • Die Hauptstadt von Grappa Bassano del Grappa
  • Der Gardasee
  • Chioggia, auch als kleines Venedig bekannt
  • Das Delta vom längsten Fluß Italiens, der Po

Führungen

Von uns bis ins Detail geplant, können Individuelle Reisen auf eigene Faust oder, auf Anfrage, in Begleitung von Fabio Pittella unternommen werden. Fabio ist Absolvent der deutschen Schule in Mailand, studierte in Berlin und hat zuletzt für den Verlag des Touring Club Italiano gearbeitet, der sich u. a. mit Reiseführern und Kartographie einen Namen gemacht hat. Durch die Planung und Realisierung verschiedener Tourismusprojekte verfügt Fabio über viel Erfahrung in diesem Bereich.

Extra

Neben dem klassischen „Genussreise“-Verlauf, mit Besuchen von kulturellen Sehenswürdigkeiten, Genussproduzenten und Restaurants, bietet die Region Veneto zahlreiche weitere Möglichkeiten, um den Aufenthalt dort abwechslungsreich zu gestalten.
Zum Beispiel:

  • Badeurlaub
  • Golf
  • Kochkurse
  • Reiten
  • Radtouren
  • Thermalanlagen
  • Vespatouren
  • Segel- bzw. Motorbootausflüge
  • Wandern bzw. Trekking

Reisebedingungen

Wir organisieren auch Ihre Anreise ganz nach Ihrem Wunsch. Diese ist im Reiseangebot nicht enthalten, um Ihnen größtmögliche Flexibilität bei der Wahl der Verkehrsmittel, des Abreise-Orts/Flughafens und der Fluggesellschaft zu gewährleisten. Besprechen Sie die Einzelheiten mit unserem

Buchungsbüro: Tel +49 (0)1573 3542362 – Fax +49 (0)711 7190954.

Zahlungsbedingungen:

Die Buchung der Reise wird verbindlich, wenn sie schriftlich von uns bestätigt worden ist und darauf folgender Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises. Der restliche Preis wird fällig, wenn feststeht, dass Ihre Reise – wie gebucht – durchgeführt wird und die Reiseunterlagen entweder in Ihrem Reisebüro bereitliegen oder Ihnen verabredungsgemäß zugesandt werden, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt.

Rücktritt vom Reisevertrag:

Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Wir sind in diesem Fall berechtigt, eine Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen zu verlangen, die wie folgt pauschaliert wird. Bei Rücktritt

bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20 %
ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 40 %
ab dem 24. Tag vor Reiseantritt 50 %
ab dem 17. Tag vor Reiseantritt 60 %
ab dem 10. Tag vor Reiseantritt 80 %
ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises.

Muss die Reise aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer Gründe, die beim Veranstalter liegen, abgesagt werden, so werden bereits geleistete Zahlungen umgehend in voller Höhe zurückgezahlt.