7 Tage Genussreise Umbrien

690,00 

Genießen Sie Ihre italienischen Gourmet Tage in Umbrien!

Kosten Sie regionale Spezialitäten und verschaffen Sie sich einen kulinarischen Eindruck von Umbrien.

Wir haben für Sie ein abwechslungsreiches Reiseprogramm ausgearbeitet, darunter Besuche bei Produzenten, Informationen über Genussprodukte oder der Verzehr regionaler Gerichte bei unter anderen von Slow Food empfohlenen

  • Weingütern
  • renommierten Olivenölmühlen
  • diversen Genusshandwerkern (Salami, Käse, Schweinezucht)

Typische Restaurants und die eindrucksvolle Kulturlandschaft sorgen für unvergessliche Erlebnisse.

Teil der Genussreise durch Umbrien sind:

  • Abendessen in von Slow Food empfohlenen Restaurants
  • Kleiner Kochkurs (auf Anfrage)
  • Typische, traditionelle Cafés
  • Kulturelle Sehenswürdigkeiten mit deutschsprachiger Führung in Assisi
  • Besuch vieler malerischer Ortschaften, wie zum Beispiel Perugia, Orvieto, Spello, Montefalco und den Trasimeno See.
  • Outlet eines weltbekannten Kaschmirdesigners
Diese Reise interessiert mich »

10 vorrätig



Kategorie: Schlüsselwort:

Reiseverlauf

1. Tag

Nachmittags: Ankunft im Hotel bei Assisi, Unterbringung in den Zimmern. Das Hotel ist in einer Stadtvilla aus den Jahren um 1900 untergebracht.

Abends: Zum Abendessen besuchen Sie im nahegelegenen Cannara das sehr gemütliche Restaurant von Ernesto.

2. Tag

Vormittags: Zuerst steht das faszinierende Assisi auf dem Programm mit einer Stadtführung und dem Besuch der berühmten Basilika San Francesco. Danach geht es weiter zu einer originellen kleinen Bierbrauerei, die erst vor wenigen Jahren von jungen Unternehmern in einer Abtei aus dem 14. Jahrhundert gegründet wurde. Durch Qualität und Ideenreichtum zeichnen sich gerade die eher kleinen Betriebe im Genusshandwerk aus. Nicht weit von hier werden Sie Ihre Mittagspause einlegen.

Nachmittags: Anschließend geht es nach Spello, zurecht als einen der schönsten Orte Italiens bezeichnet. Sie bummeln durch die Kleinstadt und wer will, kann das berühmte Fresko vom Renaissance Maler Pinturicchio in der Cappella Baglioni bewundern. Der Weg zurück zum Hotel führt Sie über eine landschaftlich malerische Straße auf dem Monte Subasio, wo man weidende Pferde, Kühe und fliegende Gleitschirme treffen kann.

Abends: Entspannen Sie im Hotel. Dann geht es in ein von Slow Food ausgezeichnetes Restaurant ganz in der Nähe. Der Wirt Arek ist ein ausgewiesener Weinkenner und gefragter Sommelier.

3. Tag

Vormittags: Umbrien ist nicht zuletzt wegen seines wunderbaren Olivenöls bekannt. Auf dem Weg zur Ölmühle, die Sie an diesem Morgen besuchen, und deren Produkte mehrfach auch von der deutschen Fachpresse mit Preisen ausgezeichnet wurden, können Sie zum kleinen Dorf Pale fahren. Hier beginnt ein steiler auch wenn nur kurzer Weg (ca. 20 Minuten), der Sie zur eindrucksvollen Einsiedelei S. Maria di Giacobbe aus dem 13. Jahrhundert führt. Von hier aus genießt man einen atemberaubenden Blick! Nach dem Besuch des Olivenölproduzenten, steuern Sie für einen kurzen Besuch das nicht weit liegende, malerische Städtchen Montefalco an. Sehenswert ist hier das Fresko von Benozzo Gozzoli aus dem Jahr 1452. Danach können Sie eine kleine Mittagspause direkt am wunderschönen Hauptplatz einlegen.

Nachmittags: Am Nachmittag steuern Sie zuerst einen der bekanntesten Weinproduzenten in Umbrien an, der eine ganz eigene Geschichte und bemerkenswerte Gebäude hat. Danach fahren Sie nach Perugia, wo Sie die Textilherstellerin Giuditta Brozzetti besuchen. Die Werkstatt befindet sich in einer ehemaligen Kirche aus der Zeit von Franz von Assisi. Anschließend haben Sie Zeit zu einem eigenständigen Stadtbesuch und können in einer originellen Café-Bar ein „Aperitivo“ nehmen.

Abends: Zum Abendessen gehen Sie zum direkt hinter dem Dom gelegenen Slow Food Restaurant Wine Bartolo. Umberto ist ein Meister in der Zubereitung von Fleischgerichten

4. Tag

Vormittags: Nach dem Frühstück führt die Fahrt heute in das Nera Tal. Auf dem Weg dorthin, sollten Sie unbedingt einen Trüffelsucher und –händler in seinem Laden besuchen. Er wird Ihnen alles über dieses sehr beliebte Produkt Umbriens verraten. Im oberen, etwas wilden Nera Tal liegt Visso, unter anderem bekannt durch das gigantische Fresko des Heiligen Christophorus in der dortigen Kirche. Sie schauen bei einem eigenwilligen Genusshandwerker vorbei, der die wichtigsten Chefköche Italiens zu seinen Kunden zählt. Seine Geschicklichkeit Fleisch zu schneiden, ist legendär; zudem macht er eine wunderbare Salami.

Nachmittags: Es geht weiter zum Nationalpark Monti Sibillini und seinem Hauptort Castelluccio. Abgesehen von der phantastischen Landschaft, ist Castelluccio auch wegen seiner Linsen landesweit bekannt. Der Weg führt Sie nun wieder Richtung Assisi, machen aber einen letzten Halt bei einem jungen, eigenwilligen, ehemaligen Steuerberater, der heute erstklassige Ziegenkäse und Rotweine produziert.

Abends: In Bevagna, ein bezauberndes, mittelalterlich geprägtes Dorf, wartet Filippo auf Sie für das Abendessen.

5. Tag

Vormittags: Heute steht zuerst der Trasimeno See auf dem Programm. Mit seinem Umfang von 54 Kilometern ist er der größte See der Apenninhalbinsel und der viertgrößte Italiens. Im Fischerdorf San Feliciano werfen Sie einen Blick bei der Fischergenossenschaft (cooperativa pescatori) rein und schauen, was sie gerade gefischt haben. Anschließend besuchen Sie einen sehr netten, jungen Winzer, der außer hervorragender Weine, auch die „Fagiolina del Trasimeno“ anbaut, eine seltene Hülsenfrucht mit antiken Ursprüngen. Hier werden Sie am Ende der Besichtigung auch Ihre Mittagspause einlegen.

Nachmittags: Nach dem Mittagessen ist ein kleiner Spaziergang willkommen. Sie flanieren entlang des wahrscheinlich schönsten Städtchen direkt am See, Castiglione del Lago. Hier können Sie die Festung aus der Zeit Friedrich II. sowie das Palazzo der adeligen Familie Corgna bewundern. Auf dem Weg zurück Richtung Perugia, empfehlen wir einen kleinen Halt bei Solomeo, Sitz des weltbekannten Kaschmirproduzenten und Mäzen Brunello Cucinelli. Außer des Outlets mit seiner Produktion, werden Sie auch sehen können, wie er ein ursprünglich anonymes Dorf, zu einem Kleinod verwandelt hat.

Abends: Nach einer Erfrischungspause im Hotel, fahren Sie wieder nach Perugia zum Abendessen. Ein von Slow Food empfohlenes Restaurant erwartet Sie mit seinen Spezialitäten aus Umbrien.

6. Tag

Vormittags: Orvieto und seine Umgebung werden Sie heute ansteuern. Die schöne Stadt im südlichen Teil der Region Umbrien hat viel anzubieten. Ein Besuch vom Dom ist nicht zu verpassen. Hier findet man ein wahres Meisterwerk aus der Renaissance: die von Luca Signorelli freskierten Kapelle. Nach einer Mittagspause, tanken Sie wieder Energie mit einem Espresso oder Cappuccino bei Montanucci, die bekannteste Konditoriei der Stadt.

Nachmittags: Orvieto ist auch in Deutschland wegen seines gleichnamigen Weißweins bekannt. Aber nicht selten findet man in den Regalen minderwertige Flaschen zum Kauf. Sie besuchen dagegen den vielleicht besten Winzer der Gegend. Die Fässer lagern hier zum Teil in Tuffgrotten aus der Etruskerzeit! Der phantastische Blick auf das schöne Orvieto ist ein zusätzlicher Genuss.

Abends: Nach einem kurzen Bummel in Perugia werden Sie zum letzten Abendessen wieder unseren Wirt Arek besuchen.

7. Tag

Nach dem Frühstück endet unsere Genussreise in Umbrien.

Änderungen vorbehalten

Achtung: seit dem Erdbeben vom Herbst 2016, könnten beim Reiseverlauf, vor allem im Bereich des Neratals, einige Änderungen notwendig sein!

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Das Reiseprogramm als PDF zum Ausdrucken »

Leistungen:
• 6 x Übernachtung mit Frühstück in einem Hotel der mittleren Kategorie
• 6 x Abendessen (nur Tischreservierung)
• 1 x kleines Mittagessen (nur Tischreservierung)
• Besichtigungen, Führungen und Verkostungen lt. Programm, i.e.:

Besichtigung und Verkostung bei
• 3 Weingütern
• 1 Bierbrauerei
• 1 Fagiolina del Trasimeno-Anbaubetrieb
• 1 Fischergenossenschaft (nur Besichtigung)
• 1 Ölproduzent
• 1 Salami-Hersteller
• 1 Trüffelbetrieb
• 1 Ziegenkäse-Hersteller

Besichtigung (mit Führung) von
• Assisi (auf Deutsch)
• Textilherstellerin in Perugia (auf Englisch)

Besuch von
• Bevagna
• Cannara
• Castelluccio
• Castiglione del Lago
• Montefalco
• Norcia
• Orvieto
• Pale (Einsiedelei aus dem 13. Jahrhundert)
• Perugia
• San Feliciano
• Solomeo
• Spello
• Visso

• Reisepreissicherungsschein

Der Preis beinhaltet nicht:
• An- und Abreise
• Fahrzeug für die Ausflüge
• Alle Mahlzeiten und Getränke außer Frühstück und bei den Verkostungen
• Reiserücktrittsversicherung

Unterkunft

Hotel Raffaello

Wo: Assisi, Perugia

Das kleine und ruhige Hotel Raffaello, bei Assisi, ist in einer schönen Stadtvilla aus den Jahren um 1900 untergebracht, nur 7 km von Assisi und 20 km von Perugia entfernt. Es verfügt über 12 Zimmer. Den Hotelgästen steht ein Parkplatz zur Verfügung.

Einzelzimmer-Zuschlag € 160,-

Tripadvisor hat dieser Unterkunft 4,5 Sterne und ein Zertifikat für Exzellenz vergeben.

Essen

Frühstück

Im Reisepaket ist ein reichhaltiges Frühstück im Hotel inklusive.

Mittagessen

Außer am ersten Tag, an dem ein Mittagessen (nur Tischreservierung) in einem biologischen Agriturismo in der Nähe von Assisi vorgesehen ist, steht Ihnen die Mittagspause zur freien Verfügung.

Abendessen

In unserem Reisepaket sind Abendessen (nur Tischreservierung) in fünf verschiedenen Lokalen vorgesehen.

Gastronomische Spezialitäten

  • Das Antipasto umbro, bestehend aus verschiedenen Wurstwaren und Käsesorten sowie Bruschetta und Crostini – halbe geröstete Brotscheiben, die mit einer Hühnerleberpastete oder anderem bestrichen werden.
  • Die Strangozzi, eine Spaghetti ähnliche Pastasorte, in Kombination mit deftigen Soßen, mit Fleisch oder schwarzen Trüffeln aus Norcia.
  • Gnocchi al sugo d’oca – Kartoffelgnocchi mit Gänseragout.
  • Pappardelle –Bandnudeln, mit einer Kaninchen- oder Wildschweinsoße.
  • Norcina – Penne mit einer Soße aus Sahne, Wurst und Parmesan.
  • Lamm, Fasan oder Wild.
  • Würstchen mit in Tomaten gekochten Linsen
  • Caciotta – Kuhmilchkäse.
  • Capocollo – Nackenschinken.
  • Ciauscolo – streichbare Salami, ähnlich der Mettwurst.
  • Wildschweinwurst aus Norcia.
  • Pecorino umbro – Schafsmilchkäse.
  • Prosciutto di Norcia – Schinken aus der Gegend von Norcia.
  • Linsen, zusammen mit Tomaten gekocht
  • Erba – verschiedene wilde Feldsalate, die gekocht und als Beilage zu Fleisch mit Olivenöl und Salz serviert werden.
  • Die Weine aus dem berühmten Städtchen Montefalco, aber auch aus den Gegenden um Bevagna, Spoleto, Orvieto, Corciano und rund um den Lago Trasimeno.
  • Vin Santo, ein klassischer Süß- oder Dessertwein, der auch aus der Region Toskana bekannt ist.
  • Torta al testo, ein ein Zentimeter hohes Brot, das wie ein Fladenbrot aussieht und mit dem Weichkäse Stracchino und Rucola oder Wurst und erba, eine Art wilder Spinat, oder Schinken und Käse gefüllt wird.

Verkostungen

  • Handwerklich gebrautes Bier aus einer kleinen Brauerei bei Assisi.
  • Olivenöl eines preisgekrönten Produzenten bei Foligno.
  • Sagrantino Wein in der Nähe von Montefalco.
  • Orvieto Wein in der Nähe der gleichnamigen Stadt.
  • Wein von Winzern am Lago Trasimeno.
  • Slow Food Hülsenfrucht Fagiolina del Trasimeno.
  • Schinken und Wurstwaren bei Herstellern aus der Gegend um Norcia.
  • Ziegenkäse und Sagrantino Wein in der Nähe von Bevagna.
  • Kochkurs mit anschließendem Abendessen (nicht im Preis enthalten).
  • Trüffelsuche mit Mittagessen (saisonabhängig und nicht im Preis enthalten).
  • Wandern
  • Reiten
  • Rafting
  • Radfahren
  • Vespa fahren
  • Ballooning

Anreise

Auto

Die Unterkunft befindet sich 514 km von Chiasso, 600 km vom Brenner und 628 km von Villach entfernt. Wenn man aus Richtung Chiasso bzw. vom Brennerpass kommt, erreicht man die Unterkunft über die Autobahn A1 Mailand – Rom. Ab Ausfahrt Valdichiana Richtung Perugia/Assisi fahren. Wenn man von Villach kommt, sollte man in Bologna die A14 Richtung Rimini nehmen und ab Cesena, über die Schnellstraße E45, mautfreie nach Perugia fahren. Diese Straße ist auch eine mögliche Alternative, wenn man vom Brennerpass kommt.

Flugzeug

Rom (209 km), Florenz (178 km) oder Ancona (128 km) können angeflogen werden. Am Flughafen empfiehlt es sich, einen Leihwagen zu nehmen.

Reisebedingungen

Wir organisieren auch Ihre Anreise ganz nach Ihrem Wunsch. Diese ist im Reiseangebot nicht enthalten, um Ihnen größtmögliche Flexibilität bei der Wahl der Verkehrsmittel, des Abreise-Orts/Flughafens und der Fluggesellschaft zu gewährleisten. Besprechen Sie die Einzelheiten mit unserem

Buchungsbüro: Tel +49 (0)1573 3542362 – Fax +49 (0)711 7190954.

Zahlungsbedingungen:

Die Buchung der Reise wird verbindlich, wenn sie schriftlich von uns bestätigt worden ist und darauf folgender Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises. Der restliche Preis wird fällig, wenn feststeht, dass Ihre Reise – wie gebucht – durchgeführt wird und die Reiseunterlagen entweder in Ihrem Reisebüro bereitliegen oder Ihnen verabredungsgemäß zugesandt werden, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt.

Rücktritt vom Reisevertrag:

Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Wir sind in diesem Fall berechtigt, eine Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen zu verlangen, die wie folgt pauschaliert wird. Bei Rücktritt

bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20 %
ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 40 %
ab dem 24. Tag vor Reiseantritt 50 %
ab dem 17. Tag vor Reiseantritt 60 %
ab dem 10. Tag vor Reiseantritt 80 %
ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises.

Muss die Reise aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer Gründe, die beim Veranstalter liegen, abgesagt werden, so werden bereits geleistete Zahlungen umgehend in voller Höhe zurückgezahlt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.