Vorboten des Frühlings an der ligurischen Riviera & der Côte d’Azur

979,00 

€ 240,00 Zuschlag im DZ zur Alleinbenutzung

Duftende Mimosenwälder, weisser Ginster und das berühmte Zitronenfest in Menton an der Côte d’Azur! Wenn andernorts noch Winter herrscht, lässt sich an der ligurischen Riviera bei milden Temperaturen und auf intensiv blühenden Wanderwegen der Frühling begrüssen! Berge und Meer liegen nah beieinander an diesem sonnenverwöhnten Küstenstreifen, wo Italien auf Frankreich trifft. Sie wohnen in Bordighera an der Riviera, wo pastellfarbene Jugendstilvillen in Gärten mit Palmen und exotischen Blumen stehen. Die Wanderungen führen durch Mittelmeervegetation mit Meerblick. In Südfrankreich gibt es regelrechte Mimosenwälder, die die Landschaft mit ihrem betörenden Duft verzaubern und alles in sattes Gelb tauchen. Kein Wunder, dass sich berühmte Künstler gerade hier zu ihren Werken inspirieren liessen: Nietzsche und Picasso, Monet und Matisse. Auch kulinarisch werden Sie mit wunderbarer Mittelmeerküche verwöhnt. Dazu ganz unterschiedliche Weine – gemacht aus spannenden autochtonen Rebsorten!

Einige Highlights

  • familiengeführtes Hotel ruhig aber zentral gelegen in Bordighera, nur 3 Minuten zum Strand
  • das Zitronenfest von Menton – gewaltiges Spektakel rund um Zitrusfrüchte
  • abwechslungsreiche Wanderungen zwischen Alpen und Meer
  • blühende Mimosen am Wegesrand
  • Rossese-Wein – eleganter Tropfen aus Ligurien
  • Menton – pittoreskes Örtchen in Südfrankreich
  • die Rossese-Winzer: Helden im Weinberg
  • Albenga und Noli – herrlicher Meerblick und Kultur
  • weisser Ginster blüht überall
  • abwechslungsreiche Vegetation – wandern durch immergrüne Pflanzenwelt
  • französischer Charme trifft auf italienische Lebensart
  • die malerischen mittelalterlichen Orte im Nervia-Tal
  • traditionelles ligurisches Mittagessen in Vallebona
  • Bioweingut bei Albenga, seine Küchenkräuter und der Pigato-Wein
  • feine Mittelmeerküche mit Fisch- und Gemüsespezialitäten
  • Simona – die sympathische einheimische Wanderführerin
  • immer wieder das Meer
  • Bordighera – ein mondäner Bade-Ort berühmt für seine Palmen
  • Slow-Food-Abendessen zum Abschluss im historischen Zentrum Bordigheras
  • das feine Taggia-Olivenöl Westliguriens
  • die Gastfreundschaft der Einheimischen
Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: ,

Reiseverlauf

1.Tag – Benvenuti in Liguria

Individuelle Anreise im Hotel Gold in Bordighera. Am frühen Abend Aperitif im Hotel zur Begrüssung mit Ihrer Wanderführerin. Genießen Sie dann das erste der leckeren mehrgängigen Abendessen, das im Hotel zubereitet wird.

2.Tag – Olivenhaine und malerische Bergdörfer

Erwandern Sie die schönsten Dörfer Westliguriens, Heimat des RosseseWeines. Morgens fahren Sie nach Dolceacqua. Nach einer kleinen Besichtigung des malerischen Ortes mit seiner Festung und der uralten Steinbrücke wandern Sie durch Olivenhaine mit herrlichen Ausblicken. Nach etwa zwei Stunden erreichen Sie eine Wallfahrtskirche, die zu einer kleinen Rast einlädt. Weiter geht es mit Blicken über die Hügel und Weiler des Nervia-Tals bis nach Perinaldo. Von hier fahren Sie nach Soldano zum Weingut Poggi Dell’Elmo, das bekannt ist für seine guten Rossese-Weine, eine Rebsorte, die nur in dieser Gegend gedeiht, oft in extremen Hanglagen. Die Weine sind hervorragend und etwas ganz Besonderes, wovon Sie sich bei einer gemütlichen Verkostung selbst überzeugen können. Gesamtgehzeit an diesem Tag: ca. 3 Stunden, 8 km, +500 m Busfahrt: insgesamt 27 kmTag: ca. 3 Stunden, 8 km, +500 m
Busfahrt: insgesamt 27 km

3.Tag – Die Côte d’Azur und das Zitronenfest von Menton

Heute fahren Sie mit der Bahn nach Menton, einem malerischen Ort direkt am Meer gleich nach der Grenze. Hier findet im Februar das Zitronenfest statt – ein Spektakel, das die Stadt Menton Jahr für Jahr in leuchtendes Gelb und knalliges Orange taucht. Drei Wochen lang werden die Zitrusfrüchte mit Veranstaltungen, Paraden und Shows ausgiebig gefeiert – und ganze 145 Tonnen echter Früchte werden dafür zu aufwändigen Skulpturen arrangiert, die schon einmal bis zu 10 Meter hoch werden können!

Aber vorab begeben Sie sich auf eine herrliche Panoramawanderung rund um das Cap Martin, bei der Sie an berühmten Villen vorbeikommen, zum Beispiel auch an der Villa Le Corbusier. In der Nachbarbucht taucht die Silhuette von Monte Carlo auf. Die Wanderung geht weiter zum Ort Rocquebrune, wo sich die Gelegenheit zur Mittagspause bietet.

Am Nachmittag besuchen Sie das Zitronenfest in Menton und sollten dabei einen Spaziergang durch den romantischen Ort nicht verpassen. Im Rahmen des Festes gibt es neben den berühmten riesigen Zitrusfrüchte-Kompositionen, die jedes Jahr ein eigenes Thema haben, auch einen Markt mit lokalen Spezialitäten und eine Ausstellung mit seltenen Orchideen. Rückfahrt nach Bordighera mit der Bahn. Gesamtgehzeit an diesem Tag: ca. 3 Stunden, 10 km, +/- 300 m

4.Tag – Dolce far niente

Dieser Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zum Beispiel einem Besuch der Hanbury-Gärten oder für einen Ausflug in die Umgebung. Auch das Abendessen ist für eigene Erkundungen frei.

5.Tag – Sasso di Bordighera & Vallebona – wo die Mimosen blühen

Heute erkunden Sie die direkte Umgebung von Bordighera, auf einem Weg, der Sie weit in die Geschichte führt und schöne Ausblicke bietet – immer wieder aufgeheitert durch die in kräftigem Gelb blühenden Mimosenbäume. Die Tour beginnt direkt am Hotel. Bordighera Sasso und Vallebona waren Ende des 17. Jahrhunderts Teil der Gemeinde der “otto luoghi”, eine Art kleine semi-unabhängige Gemeinde, sehr modern für diese Zeit. Es sind drei mittelalterliche Dörfer, die von Monet während seines Aufenthalts im Jahr 1884 verewigt wurden. Der erste Teil des Beodo da Bordighera-Wegs ist etwa 3 km lang und recht eben, dann durchqueren Sie einen Abschnitt dichter Vegetation, fast wie im Dschungel, Sie müssen einen Bach ein paar Mal durchqueren. Dann steigen Sie in Richtung des Dorfes Sasso in Panoramalage auf, gehen ein kurzes Stück entlang des Kamms bis zur Ortschaft Madonna della Neve und von dort über den Saumpfad und eine schöne mittelalterliche Brücke erreichen Sie Vallebona. Hier wartet ein zünftiges traditionelles Mittagessen auf Sie in einem Lokal, das bei Einheimischen beliebt ist. Lernen Sie typische, hausgemachte ligurische Gerichte kennen. Nach dem Mittagessen gehen Sie die Provinzstraße und die Gassen von Borghetto San Nicolò hinunter, um nach Bordighera zurückzukehren. Gesamtgehzeit an diesem Tag ca. 4,5 Stunden. 13 km, +/- 300 m

6.Tag – Ein Ausflug nach Albenga und Varigotti

Heute erwartet Sie eine wunderschöne Küstenwanderung in der Nachbarprovinz bei Albenga. Von Varigotti, einem maurisch anmutenden Fischerort, geht es steil über der Küste entlang nach Noli mit seinem historischen Zentrum. Unterwegs bieten sich atemberaubende Ausblicke auf das Meer und Sie kommen vorbei an Olivenhainen, Kirchlein und alten Sarazenertürmen. Am Nachmittag besuchen Sie ein biologisches Weingut, wo Sie die Gastfreundschaft der Familie Vio kennenlernen: hier trifft Tradition auf Moderne! Verkosten Sie den interessanten PigatoWein, der typisch ist für dieses Anbaugebiet. Auch ein feines biologisches Olivenöl wird hier hergestellt. Ausserdem werden Gartenkräuter produziert.

Am heutigen Abend möchten wir Sie zum Abschluss zu einem besonderen Abendessen ins historische Zentrum von Bordighera einladen. In den pittoresken Gässchen verstecken sich typische Restaurants. Wir haben uns für eines entschieden, das für seine feine Slow-Food-Küche bekannt ist. Gesamtgehzeit an diesem Tag ca. 3 Stunden, 6 km, +/- 300 m Busfahrt: insgesamt 200 km

7.Tag – Arrivederci alla prossima

Abreise oder Verlängerung individuell

Änderungen vorbehalten

Das Reiseprogramm als PDF zum Ausdrucken »

Leistungen

  • 6 Übernachtungen in DZ m. Bad im Hotel Gold in Bordighera mit 6 x Frühstück u. 4 x Abendessen
  • Proseccoaperitiv im Hotel
  • Wanderführer für alle Wanderungen
  • Bustransfer im privaten Bus (oder in Minibussen/Autos, bzw. mit der Bahn) lt. Programm
  • Weinverkostungen mit Besichtigung der Kellereien Poggi Dell’Elmo, Bio Vio
  • Mittagessen in einem Restaurant bei Vallebona. Abendessen im historischen Zentrum von Bordighera

NICHT INBEGRIFFENE LEISTUNGEN:

  • Anreise nach Bordighera
  • Eventuelle Citytax (Kurtaxe)
  • Trinkwasser während der Wanderungen
  • Dinge des persönlichen Bedarfs
  • Trinkgelder
  • Getränke bei den Abendessen

Unterkunft

Gold Hotel

Bordighera, Imperia

https://de.bordigheragoldhotel.com/

Simona Gibertini
Simona Gibertini

Simona Gibertini ist in Bordighera geboren und aufgewachsen (also eine echt “bordigotta” wie man hier sagt), aber sie hat auch eine Zeitlang in Deutschland gelebt, ein Land, das sie sehr mag und als zweites Zuhause betrachtet.

Nach ihrem Studium der Fremdsprachen und fremdsprachiger Literatur wollte sie eigentlich Übersetzerin werden – aber seit mehr als 15 Jahren arbeitet sie nun als Reiseführerin und Reisebegleiterin. Ihre Reisen führen sie auch häufig ins Ausland, mal nach Deutschland mal nach Island. Sie liebt ihre Arbeit sehr und sie kann sich nicht vorstellen, etwas anderes zu machen – das merkt man ihr an, durch ihre liebenswerte Art schleicht sie sich schnell in die Herzen ihrer Gäste. Ligurien, ihre Heimat, hat für Simona eine ganz grosse Bedeutung und es freut sie und erfüllt sie mit Stolz, dieses wunderschöne Stückchen Erde ihren Gästen zu zeigen. Mit ihr lernen Sie nicht nur eine der schönsten Landschaften Italiens kennen, Simona weisst Sie auch auf kulturelle Besonderheiten und Kuriositäten zu Land und Leuten, Traditionen und Gebräuchen hin und lässt Sie eintauchen in das italienische Alltagsleben.

Die wunderbare ligurische Küche und die guten Weine sind eine weitere Leidenschaft von Simona – ihre Freunde sagen schon immer, sie sollte einmal einen Gourmet-Führer schreiben!

Sie hat immer ein Lächeln parat für ihre Gäste und freut sich schon jetzt darauf unsere Wandern & Wein Reisen in die besonderen Winkel Liguriens zu führen!

Essen

Gastronomische Spezialitäten

  • Der Piscialandrea, eine Art Zwiebelkuchen mit geschälten Tomaten, entsalzenen Sardellen, schwarzen Oliven und Knoblauch.
  • Die Curunete, kleine, aus Kartoffeln bestehende „Kronen“, die mit einem Faden zusammengehalten werden.
  • Im Tongefäß zubereitetes Kaninchen.
  • Aus dem gegenüberlliegenden Meer: Schwertfisch, Thunfisch, Goldbrassen und Rundanin (Brachsenmakrele).
  • Kräuter, wild oder angebaut: Thymian, Majoran, Oregano, Basilikum, Petersilie, Lorbeer.
  • Barbagiuai, frittierte Ravioli mit Käse und Kürbis gefüllt.
  • Der Cundiun aus Bordighera, ein großer gemischter Salat mit Thymian, Basilikum, Oregano und Olivenöl. Dazu wird mit Knoblauch bestrichener gallette del marinaio – Schiffszwieback – serviert.
  • Wein aus den Hügeln hinter der Küste: der weiße, delikate Vermentino aus Diano Castello, der weiße, leicht bittere Pigato aus Ranzo und Pieve di Teco, der bekannte Rotwein Ormeasco, trocken und vollmundig, der Sciacchetrà aus Pornassio, der trockene, rubinrote DOC Wein Rossese aus Dolceacqua.
  • Das allgegenwärtige Olivenöl, das auch hier hauptsächlich aus der autochthonen Taggiasche-Oliven erzeugt wird und zur geschützten Marke Oli DOP Riviera Ligure gehört.

Verkostungen

  • Weinverkostung mit Besichtigung der Kellereien Poggi Dell’Elmo, Bio Vio und A Trincea

Die Wanderungen sind teils anspruchsvoll, es handelt sich um schmale Wanderwege, die mitunter steil sind, gute Wanderschuhe sind vonnöten, genauso wie Trittsicherheit und Fitness. Weiterhin empfehlen wir geeignete Kleidung, einen Wanderrucksack, eine Kopfbedeckung sowie Sonnen- und Regenschutz.

Bei den nach jeder Tagesetappe angegebenen Gehzeiten handelt es sich um durchschnittliche Wanderzeiten, Pausen nicht inbegriffen. Natürlich können die Zeiten etwas variieren, sie hängen von der Gruppengroesse, der allgemeinen Fitness sowie verschiedenen anderen Faktoren wie zum Beispiel den atmosphärischen Bedingungen ab. Gern beraten wir Sie aber auch persönlich und ausführlich per e-mail oder auch telefonisch wenn Sie Fragen zu den Anforderungen und Schwierigkeitsgraden der Wanderwege haben.

Aktivitäten

  • Wandern bzw. Trekking (im Reisepaket enthalten)

Anreise

Auto

Unsere Unterkunft kann man via Schweiz und Gotthardpass (ab Chiasso sind es 328 km) über Mailand, Genua und Ventimiglia erreichen. Von Österreich aus führt der Weg über die Brennerautobahn (ab Brennerpass sind es 620 km) und weiter Richtung Verona, Brescia-Piacenza- Genua-Ventimiglia.

Flugzeug

Am besten wird Genua angeflogen, der Flughafen liegt 151 km vom Hotel entfernt. In den Monaten August-Oktober kann man mit easyjet ab Berlin, sonst ab Frankfurt/Main und München mit Lufthansa fliegen. Auch von Nizza aus ist unsere Unterkunft zu erreichen, Entfernung 56km. Ab dem jeweiligen Flughafen fahren Sie mit dem Shuttle Bus zum Bahnhof (Genova Piazza Principe oder Nice) und von dort aus per Zug nach Bordighera in Ihre Unterkunft. Mailand ist eine mögliche Alternative. Vom Flughafen Mailand Malpensa aus fahren Sie zuerst mit dem Shuttlezug bis Milano Centrale, dort nehmen Sie in den Zug nach Bordighera. Die Zugfahrt Milano Centrale-Bordighera dauert, mit Umsteigen, 4 bis 5 Stunden.

Reisebedingungen

Wir organisieren auch Ihre Anreise ganz nach Ihrem Wunsch. Diese ist im Reiseangebot nicht enthalten, um Ihnen größtmögliche Flexibilität bei der Wahl der Verkehrsmittel, des Abreise-Orts/Flughafens und der Fluggesellschaft zu gewährleisten. Besprechen Sie die Einzelheiten mit unserem

Buchungsbüro: +49 (0)1573 354 2362.

Zahlungsbedingungen:

Die Buchung der Reise wird verbindlich, wenn sie schriftlich von uns bestätigt worden ist und darauf folgender Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises. Der restliche Preis wird fällig, wenn feststeht, dass Ihre Reise – wie gebucht – durchgeführt wird und die Reiseunterlagen entweder in Ihrem Reisebüro bereitliegen oder Ihnen verabredungsgemäß zugesandt werden, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt.

Rücktritt vom Reisevertrag:

Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Wir sind in diesem Fall berechtigt, eine Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen zu verlangen, die wie folgt pauschaliert wird. Bei Rücktritt

bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20 %
ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 40 %
ab dem 24. Tag vor Reiseantritt 50 %
ab dem 17. Tag vor Reiseantritt 60 %
ab dem 10. Tag vor Reiseantritt 80 %
ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtantritt der Reise 100 % des Reisepreises.

Muss die Reise aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer Gründe, die beim Veranstalter liegen, abgesagt werden, so werden bereits geleistete Zahlungen umgehend in voller Höhe zurückgezahlt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.