Kulinarische Genussreise mit Maren: 6 Tage Venedig – eine einzigartige Stadt entdecken

1.280,00 

Einzelzimmer Zuschlag: 90,00 €

Erlauben Sie sich den „Luxus“, sich Zeit für Venedig zu nehmen, sich auf diese einzigartige Stadt einzulassen, um sie Schritt für Schritt zu entdecken!
Mit einem traditionellen venezianischen Boot fahren wir in die fast unberührte Lagune und werden dabei von einer fachkundigen deutschen Naturführerin, die schon lange in Venedig lebt, begleitet. Nur wenige Touristen lernen die faszinierende Naturlandschaft der Lagune kennen, obwohl diese doch so entscheidend für das (Über)leben der Stadt ist. Mit unserer Naturführerin Martina werden wir auch die Insel Giudecca kennenlernen, die dem Markusplatz gegenüberliegt, und die doch ganz anders ist.

Auch das Kulinarische kommt natürlich bei dieser Reise nicht zu kurz: nach dem Einkauf auf dem Rialto-Markt kochen wir mit Maria Grazia, einer charmanten Venezianerin und hervorragenden Köchin in ihrem venezianischen Palazzo aus dem 16. Jahrhundert. Wir essen in guten Lokalen und lernen die venezianischen Bacari, kleine Weinlokale kennen, in denen man zum Glas Wein die leckeren cicchetti genießen kann.

Diese Reise interessiert mich »

    Artikelnummer: n. a. Kategorie:

    Reiseverlauf

    Sonntag: Anreise

    Individuelle Anreise im Gästehaus. Wir treffen uns vor dem Abendessen zu einem Begrüßungsaperitif und zum gegenseitigen Kennenlernen. Dann essen wir gemeinsam in einem guten Restaurant im Stadtteil San Polo, wo wir mit einigen Spezialtäten auf die venezianische Küche eingestimmt werden.

    Montag: Venedig von oben, dörfliches & wunderbare Stoffe

    Wir beginnen unseren Aufenthalt mit einem Blick von oben auf Venedig und auf die venezianische Lagune. Vom Glockenturm San Giorgio aus haben wir den besten Überblick. Auf der Giudecca genießen wir die dörfliche Atmosphäre auf dieser Insel, die doch nur einen Sprung vom Touristentrubel auf dem Markusplatz entfernt ist. Interessant ist die Industriearchitektur vergangener Zeiten, ihre moderne Wiederverwendung, aber auch das Weiterbestehen handwerklicher Tradition: in dem Betrieb Fortuny werden wie eh und je wunderbare und wertvolle Stoffe hergestellt, die wir bei einer Führung bewundern können. Am Nachmittag besuchen wir eine Maskenwerkstatt, in der auf handwerkliche Weise hochwertige Masken hergestellt werden. In der Werkstatt wird uns die Herstellung der Masken gezeigt und die Bedeutung der verschiedenen Masken, die weit über den Karneval hinausging, erzählt. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem beliebten Lokal klingt dieser schöne Tag aus.

    Dienstag: Fischmarkt, freie Zeit & Kochen

    Zusammen mit unserer Köchin besuchen wir den großen Fischmarkt am Rialto, auf dem es auch Obst und Gemüse, Fleisch und Gewürze gibt. Wir kaufen die Zutaten für unseren Kochkurs ein und haben dann erst einmal Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Am späten Nachmittag treffen wir uns bei unserer Köchin wieder und bereiten zusammen mit ihr ein venezianisches Menü zu, das wir anschließend in dem stilvollen Ambiente ihrer Wohnung genießen. Abendessen in einem guten Lokal in Cessole.

    Mittwoch: Stadtentdeckung & freie Zeit

    Unsere Naturführerin Martina begleitet uns bei unserer Entdeckungstour abseits der Touristenrouten. Sie zeigt uns Plätze und Gärten, in die sich kaum ein Tourist verirrt, und erzählt uns von der Geschichte und vom Leben in Venedig. Auch das ehemalige jüdische Ghetto sowie eine wunderbare historische Glasbrennerei werden wir bei unserem Spaziergang sehen.
    Mittagessen in einem schönen Lokal mit guter und phantasievoller Küche. Der Nachmittag und Abend sind frei für eigene Erkundungen, auf Wunsch geben wir Empfehlungen für gute Lokale.

    Donnerstag: Die Lagune & die Gemüseinsel Venedigs

    Heute sind wir ganztags mit einem typischen venezianischen Flachboot in der Lagune unterwegs. Unsere Naturführerin erzählt uns von der Flora und Fauna, von den Hochwasserproblemen und den Lösungsversuchen sowie von der Geschichte der Ansiedlungen in der Lagune. Wir legen Zwischenstopps auf der Gemüseinsel Sant’Erasmo ein und wandern am Strand entlang, und wir sehen uns die bunte Insel Burano an. Unseren Mittagsimbiss nehmen wir an Bord ein.
    Unseren Abschlussabend verbringen wir in dem bekannten Weinlokal des „legendären“ Mauro Lorenzon.

    Freitag:

    Nach dem Frühstück Abreise.

    Auf Wunsch und nach vorheriger Absprache ist die Verlängerung Ihres Aufenthaltes im Gästehaus eventuell möglich.

    Änderungen vorbehalten

    Das Reiseprogramm als PDF zum Ausdrucken »

    Leistungen

    • 5 Übernachtungen mit Frühstück in einem ehemaligen Kloster in Venedig, DZ mit Bad
    • Kurtaxe
    • Alle Natur- und Stadtführungen lt. Programm
    • Mietboot lt. Programm
    • Eintritte (Campanile S. Giorgio, Fortuny)
    • Wochenkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Venedig (Vaporetti)
    • 4 Abendessen, 1 Mittagessen inkl. Getränken sowie 1 Mittagsimbiss an Bord
    • 1 Kochkurs (3 Stunden) mit Marktbesuch
    • Besuch einer Maskenwerkstatt
    • Trinkgelder
    • Materialmappe für jedes Paar sowie für die Einzelreisenden
    • Foto-Musik-DVD für jedes Paar sowie für die Einzelreisenden im Anschluss an die Reise zur Erinnerung mit den Fotos der Reise sowie Rezeptmappe mit den Fotos und Rezepten vom Kochkurs
    • Vorbereitung und Dolmetscherbegleitung

    Der Preis beinhaltet nicht:

    • Die An- und Abreise der TeilnehmerInnen
    • Andere als vom Programm vorgesehene Mahlzeiten
    • Trinkgelder
    • Versicherungen

    Mindesteilnehmerzahl 10 Personen, maximal 15 TeilnehmerInnen.

    Unterkunft

    Istituto Canossiano San Trovaso

    Wo: Dorsoduro, Venedig

    Istituto Canossiano San Trovaso

    Wir haben für unsere Gruppe Gästezimmer in einem ehemaligen Kloster im Herzen von Venedig angemietet. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad. Das Gästehaus liegt sehr ruhig an einem kleinen Kanal, aber nur wenige Schritte von einem belebten Platz mit vielen Lokalen entfernt. Die Unterkunft verfügt über einen schönen Innenhof mit Blumen, Stühlen und Tischen, den man zum Ausruhen nutzen kann.
    Istituto Canossiano San Trovaso – Schlafzimmer

    Einzelzimmer Zuschlag: 90,00 €

    Essen

    Gastronomische Spezialitäten

    In Venedig kommen als gemeinsame Zutaten, Reis, Gemüse und Polenta auf den Teller.

    Die Polenta wird zahlreichen Gerichten aus dem Veneto als Beilage gereicht. Warm, kalt, flüssig oder schnittfest, der Fantasie des Kochs sind keine Grenzen gesetzt. Bei der Fegato alla Veneziana wird die in Scheiben geschnittene und angeröstete Polenta zu Kalbsleber mit Zwiebeln serviert.

    Rund, länglich, rot, rot-weiß geädert oder wie ein Kopfsalat mit roten Tupfen, der Radicchio ist fast eine Wissenschaft für sich. Jede Stadt baut ihre eigene Variante an. Der Radicchio Rosso di Treviso und der Radicchio Variegato di Castelfranco gehören zu den geschützten Sorten. Radicchio ist weit mehr als Salat, auch Risotto wird mit Radicchio zubereitet oder er wird mit Krabben zusammen zu Gnocchi alla Granseola e Radicchio verarbeitet.

    Stockfisch und im Po Delta und in Venedig gedünsteter Aal oder Risotto mit Meeresfrüchten gehören zu den Fischspezialitäten im Veneto.

    Beim Baccala alla Vicentina wird der Stockfisch gewässert, halbiert und gehäutet. Die eine Hälfte wird mit einer Mischung aus in Öl gedünsteten, gehackten Sardellenfilets, Petersilie, Salz, Zwiebeln und Knoblauch bestrichen, die zweite Hälfte wie zu einem Fischsandwich oben drauf gelegt und das Ganze in Streifen geschnitten, in Mehl und Parmesan gewendet und dann dicht an dicht in eine Pfanne gesetzt. Die eng in der Pfanne geschichteten Streifen werden anschließend nochmals mit der Sardellen-Zwiebelmischung bestrichen, mit Öl und Milch aufgegossen und über mehrere Stunden gedünstet.

    Neben Prosecco sind in Venetien der Amarone di Valpolicella, der Breganze Wein, Bardolino und Soave heimisch sowie der Dessertwein Recioto aus Soave.

    Maren


    Maren von Appen stammt aus Hamburg und hat nach einer Ausbildung im Druckgewerbe in Hamburg Romanistik studiert. Seit mittlerweile über 20 Jahren lebt sie in Italien, zuerst in Bologna, dann auf dem Land auf den Hügeln von Marzabotto. Sie hat ihre privaten Vorlieben (Kochen, Wandern, gesundes und gutes Essen, Reisen & Reisevorbereitung) zu ihrem Beruf gemacht und „bastelt“ Reisen zusammen, die ihr selbst Spaß bringen. Nach einigen Jahren der Vorbereitung und Durchführung von Bildungsurlaubsreisen in Italien liegt mittlerweile der Schwerpunkt auf kulinarischen Reisen, bei denen immer das Kennenlernen der Erzeuger hochwertiger Produkte, der Landschaften abseits der Touristenmassen, der Kontakt zur Bevölkerung, der Spaß am Zusammensein, am Kennenlernen netter Menschen im Vordergrund stehen. Maren lebt mit ihrem italienischen Mann Carlo sowie zwei Hunden und einer Katze auf den Hügeln von Marzabotto und kümmert sich, neben der Vorbereitung und Begleitung der Reisen, mit viel Begeisterung um ihren biologischen Blumen- und Gemüsegarten.

    Anreise

    Flugzeug

    Vom Flughafen Venedig aus gibt es einen Bus (Linie 5, Direktverkehr Marco Polo – Venedig Piazzale Roma in 20 Minuten), den Fahrplan und die Konditionen finden Sie hier: http://www.actv.it/sesiarrivaallaeroportomarcopolo http://www.actv.it/pdf/urbano/U-5.pdf. Die Kosten betragen hin/zurück 12,00 Euro pro Person, wenn man die Fahrkarten vorher online kauft (sonst geringfügig mehr, Automaten gibt es am Flughafen, z.B. bei der Gepäckausgabe).
    Vom Piazzale Roma aus kann man die Bootslinie 1 bis Ca‘ Rezzonico nehmen und geht dann noch ein paar Minuten zu Fuss. Oder mit der Linie 2 oder 5.1 bis Zattere und dann noch ein paar Minuten zu Fuss.

    Diejenigen, die mit dem Flugzeug anreisen, können auch vom Flughafen, statt mit Bus und Vaporetto, mit der privaten Linie Alilaguna direkt (mit diversen Haltestellen vorher) zu unserem Anleger Ca’ Rezzonico fahren. Hin und zurück kostet es 25 Euro. Man benötigt etwa 1 Stunde, nicht viel weniger als bei der Variante Bus/Vaporetto, ist aber natürlich bequemer, da man nicht umsteigen muss. Wichtig: nur die orangefarbene Linie „Arancio“ hält am Anleger Ca’ Rezzonico. Hier findet man Informationen zu den Fahrtzeiten: http://www.alilaguna.it/it/linee/linea-arancio

    Man kann natürlich auch mit dem Wassertaxi fahren, aber das wird wesentlich teurer. Vom Flughafen aus kostet eine Fahrt ca. 100 Euro. Hier findet man Informationen und kann auch das Taxi reservieren: http://www.motoscafivenezia.it/eng/

    Bahn

    Direkt am Bahnhof Santa Lucia gibt es die Anlieger verschiedener Schiffslinien, man fährt mit der Linie 1 durch den Canal Grande bis Ca‘ Rezzonico und geht dann noch ein paar Minuten zu Fuß. Oder man fährt mit der Linie 5.1. in die andere Richtung (Richtung Piazzale Roma – Zattere), steigt in Zattere aus und geht dann noch 6 Minuten zu Fuß.

    Auto

    Es gibt auf dem Tronchetto und dem Piazzale Roma Parkplätze und Parkhäuser (http://www.parkopedia.it/parcheggi/garage/autorimessa_toderini/30135/venezia/, http://www.asmvenezia.it/accita/comunale.html, http://www.garagesanmarco.it/it/tariffe, aber das Parken kostet hier ca. 25,- /30,- Euro/Tag. Einen etwas günstigeren Parkplatz gibt es in der Nähe des Bahnhofs in Mestre, von dort ist man in wenigen Minuten mit der Bahn in Venedig: http://www.parcheggiogregory.com/parcheggi-mestre-venezia.php. Es gibt auch einen neuen, preisgünstigen Parkplatz am Flughafen Marco Polo (Venedig) und von dort aus einen Shuttlebus nach Venedig: http://www.parktofly.it/. Ein kostenloser Parkplatz befindet sich hier: Via Oriago 5, Mestre. Von dort aus kommt man mit den Linien 6 und 7 des Busunternehmens ACTV nach Venedig, Piazzale Roma.

    Auch auf Fusina gibt es einen Parkplatz: http://www.terminalfusina.it/de/parking

    Von dort aus fahren Sie am besten mit der Linie Fusina A bis Zattere: http://www.terminalfusina.it/it/navigazione/linee#linea-fusina-venezia-zattere. Kostet 13 Euro hin/zurück. Von dort aus sind es noch 6 Minuten zu Fuß bis zum Gästehaus Istituto Canossiano.

    Auch hier findet man viele Informationen zu den Forbewegungsmöglichkeiten in Venedig: https://www.venedig.com/VenedigAZ/VenedigACTV/VenedigACTV.htm

    Reisebedingungen

    Wir organisieren auch Ihre Anreise ganz nach Ihrem Wunsch. Diese ist im Reiseangebot nicht enthalten, um Ihnen größtmögliche Flexibilität bei der Wahl der Verkehrsmittel, des Abreise-Orts/Flughafens und der Fluggesellschaft zu gewährleisten. Besprechen Sie die Einzelheiten mit unserem

    Buchungsbüro: +49 (0)1573 354 2362.

    Zahlungsbedingungen:

    Die Buchung der Reise wird verbindlich, wenn sie schriftlich von uns bestätigt worden ist und darauf folgender Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises. Der restliche Preis wird fällig, wenn feststeht, dass Ihre Reise – wie gebucht – durchgeführt wird und die Reiseunterlagen entweder in Ihrem Reisebüro bereitliegen oder Ihnen verabredungsgemäß zugesandt werden, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt.

    Rücktritt vom Reisevertrag:

    Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Wir sind in diesem Fall berechtigt, eine Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen zu verlangen, die wie folgt pauschaliert wird. Bei Rücktritt

    bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20 %
    ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 40 %
    ab dem 24. Tag vor Reiseantritt 50 %
    ab dem 17. Tag vor Reiseantritt 60 %
    ab dem 10. Tag vor Reiseantritt 80 %
    ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtantritt der Reise 100 % des Reisepreises.

    Muss die Reise aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer Gründe, die beim Veranstalter liegen, abgesagt werden, so werden bereits geleistete Zahlungen umgehend in voller Höhe zurückgezahlt.

    Bewertungen

    Es gibt noch keine Bewertungen.

    Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.