7 Tage Genuss- und Wanderreise Cinque Terre- Weinberge mit Meerblick

989,00 995,00 

Unsere beliebteste Reise! Erwandern Sie den berühmten Küstenstreifen mit seinen malerischen Dörfern auf den spektakulärsten Wegen. Besonders reizvoll bei dieser Reise ist die wunderbare Verbindung von Aktivität und Genuss – uns liegt am Herzen, Ihnen auch die Weine und kulinarischen Besonderheiten der Gegend näherzubringen. So ist eine Reise entstanden voller Kontraste und Highlights: verschiedene Wandergebiete (Sie wandern nicht nur in den Cinque Terre sondern auch einmal bei Portofino und einmal an der Küste nördlich der Cinque Terre) tägliche kulinarische Spezialitäten, die besten Weinkeller der Gegend. Besonders gut kommt das ausgewählte Hotel bei unseren Gästen an: ein kleines familiengeführtes, sehr gepflegtes Haus (eine kleine Villa mit Garten) mit wunderbarer Verwöhnküche! Die Wanderungen werden von mir (Catherina Unger) und meiner Kollegin Heidi Pfeiffer persönlich geführt und wir geniessen diese Tage weit weg von Büro und PC um Ihnen unsere Wahlheimat mit vielen Insiderinfos näherzubringen.

Einige Highlights

  • das familiengeführte Hotel mit Verwöhnküche & Slow-Food
  • das Unesco-Weltkulturerbe Cinque Terre & Portovenere
  • die  abwechslungsreichen Wanderungen zwischen Himmel und Meer
  • der Besuch in Framura, bei einem authentischen ligurischen Weinbauern 
  • Walter de Batté, unser Weinkünstler: intensive, einzigartige Weine
  • ein Picknick bei Portofino in einer alten Mühle
  • eine Wanderung auf einem Kräuterweg mit Ausblick (Geheimtip!)
  • die professionelle Weinverkostung mit Sommelier
  • Weinberge mit Meerblick
  • die leckeren Focaccias unterschiedlich belegt
  • die schönen Schifffahrten bei den Cinque Terre und in Portofino
  • Portofino – das schönste Fischerdorf Italiens
  • die Möglichkeit zum Segelausflug am freien Tag
  • der malerische Hafen von Vernazza vom Höhenweg aus betrachtet
  • die duftende Mittelmeermacchia auf den Wanderwegen
  • das leckere Antipasti-Büffet im Hotel
Diese Reise interessiert mich »

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlüsselwort:

Reiseverlauf

Samstag

Eigene Anreise nach Moneglia. Am frühen Abend Begrüßung im Hotel durch Ihren Wanderführer und den Hotelbesitzer. Ein leckerer Aperitif mit Prosecco und kleinen lokaltypischen Häppchen wird Sie auf eine genussvolle Wanderwoche in Ligurien einstimmen. Abendessen.

Sonntag – Ein Kräuterweg, ein Dorf und eine Geschichte

Zur Einstimmung auf Ihren Aufenthalt in Ligurien fahren Sie heute mit der Bahn wenige Stationen nach Bonassola. Von dort wandern Sie auf einem wunderbar panoramareichen Weg nach Framura. Neben seinen grandiosen Ausblicken bietet uns der Weg noch eine andere Besonderheit: hier wachsen, wild nebeneinander je nach Jahreszeit, eine Vielzahl von Wildkräutern und Gemüse, die wir in der lokalen Küche lieben und brauchen: wilder Spargel, Thymian, Bergbohnenkraut, Minze, Myrthe und vieles mehr. Wen die Sammelleidenschaft packt, sollte genügend Tüten dabeihaben und kann die Kräuter nachher trocknen als duftende Erinnerung an die Küste Liguriens. Angekommen in Framura treffen Sie den jungen Weinbauern Emilio von „Ca di Mare“, der Ihnen zunächst seine wunderschön gelegenen Weinberge und Gärten zeigt – natürlich mit Meerblick. Im Anschluss erwartet Sie eine Verkostung seiner Weine, begleitet von verschiedenen Leckereien der Saison, die zum Teil aus dem eigenen Garten stammen. Im Anschluss steigen Sie durch die charakteristischen Ortsteile Framuras zum Bahnhof ab.

Wanderdauer an diesem Tag ca. 3 Std. reine Gehzeit, Höhenmeter +/- 400 m

Montag – Der Wein der Cinque Terre

Bahnfahrt nach Corniglia, dem kleinsten Dorf der Cinque Terre. Es liegt leicht erhöht über dem Meer und hat sich von allen Cinque-Terre-Orten noch am besten seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Ein schmales Gässchen durchzieht das ganze Dorf – an seinem Ende liegt Punta Santa Maria, die sich jäh steil über dem Meer zu einem atemberaubenden Blick auftut. Die Wanderung steigt von Corniglia durch einen Wald an. Danach gelangen Sie zu dem Gebiet der Cinque Terre, das am intensivsten von den Weinbauern genutzt wird. Hier werden wir Ihnen, mitten in den Weinbergen, einen Einblick darüber geben, wie die Cinque Terre, UNESCO-Weltkulturerbe und Nationalpark, entstanden sind. Nur der Wein hat die Cinque Terre zu dem gemacht, was sie sind – eine beeindruckende Kultur-Landschaft steil über dem Meer, durchschnitten von Weinterrassenfeldern und Trockenmauern mit einer Gesamtlänge von 7000 km, geschaffen in Jahrhunderten menschlicher Handarbeit. Der Ausblick von hier ist überwältigend: unten am Meer würfeln sich die pastellfarbenen Häuser der fünf Dörfer übereinander. Nach Besichtigung der Weinberge erwartet Sie ein Abstieg nach Manarola, wo Sie bei der Sommelieuse Yvonne eine kleine Einführung in die Weine der Cinque Terre bekommen werden. Im Anschluss bleibt noch Zeit für einen Spaziergang durch den malerischen Ort.

Wanderdauer an diesem Tag: ca. 3 Std reine Gehzeit, Höhenmeter +/- 400 m

Dienstag – Weinberge mit Meerblick

Morgens fahren Sie mit der Bahn nach Monterosso und haben Gelegenheit zu einer kurzen Besichtigung, bevor Sie zu Ihrer ersten Wanderung im Nationalpark aufbrechen. Der Weg führt durch duftende Mittelmeermacchia, Orangengärten und Olivenhaine und bietet immer wieder atemberaubende Ausblicke über das Meer. Unterwegs kommen Sie an zwei schönen Marienwallfahrtskirchen vorbei, deren schattige Vorplätze sich wunderbar für ein Picknick eignen. Am Nachmittag erwartet Sie eine Weinverkostung bei einem kleinen Winzer der Cinque Terre, Cheo aus Vernazza, dem wohl malerichsten Dorf der Cinque Terre.

Ca. 4 Stunden Gehzeit, Höhenmeter +/- 550 m.

Mittwoch – Dolce far Niente!

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie können ihn für einen Strandtag nutzen oder einen Ausflug in die Hauptstadt Liguriens – Genua, die kulturell sehr viel zu bieten hat.  Natürlich helfen wir Ihnen auch mit Tips und Ratschlägen, wenn Sie auf eigene Faust wandern möchten.
Um eines der vielen Restaurants in Moneglia auszuprobieren (der Ort hat wirklich ein grosse Auswahl feiner Lokale!) haben wir an diesem Abend auch kein Abendessen geplant.

Donnerstag – Panoramen, Meer und große Weine

Bahnfahrt nach Riomaggiore. Wanderung auf einem uralten Pilgerpfad hinauf zur Kirche von Montenero. Hier bietet sich ein einzigartiger Blick über die gesamte Landschaft der Cinque Terre. Weiter geht es durch Pinienwälder und Weinterrassen, an verlassenen Weilern vorbei. Gegen Mittag erreichen Sie den kleinen Ort Campiglia, wo Sie einer der Höhepunkte dieser Reise erwartet. Walter de Batté, einer der meistbeachteten Winzer Liguriens und vielleicht ganz Italiens, lädt Sie in seinen Weinkeller ein und lässt Sie teilhaben an seinem Wissen und an seiner Begeisterung. Er ist ein Querdenker und Vorreiter im Experimentieren mit neuen, oder auch historischen, Rebsorten und neuen Arbeitsmethoden sowohl im Weinberg als auch im Keller. Dafür wird er von großen Weinkennern Italiens und der ganzen Welt euphorisch gefeiert. Er wird Ihnen auf seine ganz eigene Art seinen Wein erklären, im Anschluss können Sie sich bei einer Verkostung selbst diesem ganz besonderen Geschmackserlebnis hingeben. Begleitet wird alles durch hausgemachte ligurische Snacks. Im Anschluss erfolgt die Weiterwanderung nach Portovenere, das majestätisch mit seiner gewaltigen Festung am Eingang des Golfes von La Spezia liegt. Rückfahrt mit dem Schiff nach Riomaggiore und dann mit der Bahn nach Moneglia.

Ca. 5,5 – 6 Stunden reine Gehzeit, Höhenmeter +/- 520 m.

Freitag – Abschied in Portofino

Sie fahren mit der Bahn nach Camogli, einem schönen Hafen- und Fischerort mit historischen „Hochhäusern“ kurz vor Genua. Von hier führt ein panoramareicher Wanderweg durch duftende Vegetation und herrlichen Ausblicken bis nach Portofino, dem wohl schönsten Fischerdorf Italiens mit seinem malerischen halbmondförmigen Hafen voller weißer Yachten und den pastellfarbenen Häuserfassaden, die sich aneinanderschmiegen. Unterwegs machen Sie eine Mittagspause im „Tal der Mühlen“ wo Sie in einer restaurierten historischen Olivenmühle einkehren und traditionelle ligurische Spezialtäten sowie den eigenen Wein genießen. Im Anschluss Abstieg nach Portofino und Bummel durch den eleganten Ort. Fahrt mit dem Schiff nach Santa Margherita, wo noch ein wenig Zeit für letzte Einkäufe bleibt. Von hier geht es mit der Bahn zurück nach Moneglia.

Wanderdauer an diesem Tag: ca. 3,5 Std reine Gehzeit, Höhenunterschied +/- 460 m

Samstag – Arrivederci e alla prossima!

Abreise oder Verlängerung individuell

Änderungen vorbehalten

Das Reiseprogramm als PDF zum Ausdrucken »

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in DZ m. Bad im Hotel Villa Argentina in Moneglia
  • 6 x Abendessen, davon ein Slow-Food-Essen
  • Proseccoaperitif im Hotel
  • Wanderführer für alle Wanderungen (ab Wanderausgangsort)
  • Alle Bahnfahrten oder Schifffahrten lt. Programm
  • Weinverkostungen mit Besichtigung der Kellereien Walter de Battè, Ca di Mare und Cheo
  • Weinverkostung in Manarola mit lokalen Snacks
  • Verkostung lokaler Spezialitäten bei Walter de Battè und in Framura
  • Ligurischer Imbiß am Freitag

Programmänderungen vorbehalten!

NICHT INBEGRIFFENE LEISTUNGEN:

  • Anreise nach Moneglia
  • Dinge des persönlichen Bedarfs
  • Trinkgelder
  • evtl. Kurtaxe

Unterkunft

Hotel Villa Argentina

Wo: Moneglia, Genua

Hotel Villa Argentina in Moneglia
Hotel Villa Argentina in Moneglia

Hotel Villa Argentina ist ein reizendes Hotel mitten in Moneglia, nur zwei Minuten zu Fuß vom Strand und von der Altstadt entfernt. Hotel Villa ist ein elegantes 3 Sterne Hotel, das neulich renoviert wurde. Es hat einen mit Pflanzen und duftenden Blumen üppigen Garten, ruhige, sehr gepflegte Zimmer und ein Restaurant von raffinierter Qualität.
Aber Villa Argentina ist auch ein familienbetriebenes Hotel: Ondina, Francesco und Gian Carlo Garibotto werden sich, zusammen mit allen Mitarbeitern, um Sie kümmern. Sie werden sich wie zuhause in Ihrer eigenen heiteren und gemütlichen Villa fühlen.

Eigenschaften: alle Hotelzimmer haben Klimaanlage, Heizung, eigenes Badezimmer, Haartrockner, Telefon, TV, Computer Steckdose, Kühlschrank und Safe. Jedes Zimmer hat das Bett Kopfteil aus Schmiedeeisen oder Kirschbaumholz und einen Parkettfußboden. Ein Solarium mit Blick ist ebenfalls vorhanden.Die Hotelbar ist von 7 bis 23 Uhr offen, das Restaurant wird professionell vom Küchenchef Paolo – dem Onkel- geführt und bietet sowohl Halb- als auch Vollpension an. Hotel Villa freut sich, mit seinem Restaurant Teil des Slow Food Projektes “I cuochi dell’alleanza”, geworden zu sein. Dabei handelt es sich um ein Netz von Restaurants in Italien und im Ausland, die das Ziel haben, lokale Produkte, kleine handwerkliche Produzenten und die in Italien und anderswo existierenden Presidi Slow Food aufzuwerten.

Position: Villa Argentina ist also genau das richtige, sowohl für einen sorgenlosen Familienurlaub – auch dank des kinderfreundlichen Strandes und der Fußgängerzone in der Altstadt von Moneglia – als auch für eine einsame oder romantische Flucht vom chaotischen Stadtleben.

Parkmöglichkeiten: Villa Argentina verfügt über Parkplätze innerhalb ihres Privatgeländes.

Tripadvisor hat dieser Unterkunft 5 Sterne und ein Zertifikat für Exzellenz vergeben.

Einzelzimmer Zuschlag: 170,00 €

Essen

Frühstück

Ein reichhaltiges Frühstück ist im Reisebereich inbegriffen.

Mittagessen

Die Mittagspause steht Ihnen immer frei zur Verfügung.

Abendessen

6 x Abendessen, davon ein Slow-Food-Essen.

Gastronomische Spezialitäten

  • Das weltweit bekannte Pesto, dessen offizielles, traditionelles Rezept Basilikum, Olivenöl, Käse, Knoblauch, Pinienkerne und Salz als Zutaten vorschreibt.
  • Die Trofie, typische Pastasorte, die man mit Pesto serviert, gedrehte Nudeln aus Hartweizengrieß und Wasser mit spitz zulaufenden Enden.
  • Die Tagliatelle mit einer Soße aus Pilzen, Blumenkohl, Kartoffeln, Bohnen und Kichererbsen.
  • Wildkräuter wie Thymian, Bergbohnenkraut, Minze, Myrte, wilder Spargel und noch viel mehr, je nach Jahreszeit.
  • Gemüsekuchen mit Borretsch, Mangold, Artischocken, Zucchini oder Kartoffeln und Lauch.
  • Reiskuchen mit getrockneten Pilzen.
  • Panierte oder gefüllte und frittierte Sardellen, frittierte bianchetti, Tintenfische, Oktopus, Miesmuscheln, mit Petersilie und einem Tropfen Zitrone beträufelt oder gefüllt, mit Thunfisch, Salami, Käse, Eier, Majoran.
  • Calamari, frittiert oder kurz in aromatisiertem Wasser gekocht.
    Grosse Kraken kann mit Erbsen oder anderen Gemüsesorten, geriebenen Käse und Brotkrume.
  • Die Fischsuppen.
  • Das Focaccia, ein Fladenbrot aus Hefeteig, das vor dem Backen mit Olivenöl, Salz und eventuell Kräutern und weiteren Zutaten belegt wird.
  • Der Farinata, ein Pfannkuchen aus den Grundzutaten Kichererbsenmehl, Olivenöl, Salz und Wasser.
  • Last but not least der Wein. Die zwei bekanntesten Weine aus der Gegend sind der trockene Weißwein Cinque Terre DOC und der Schiacchetrà, je nach Ausbau als Dessertwein oder als Likörwein.

Verkostungen

  • Weinverkostungen mit Besichtigung der Kellereien Walter de Battè, Vermenting und Cheo
  • Weinverkostung in Riomaggiore mit lokalen Snacks
  • Verkostung lokaler Spezialitäten bei Walter de Battè und in Montaretto
  • Picknick am Freitag

Catherina Unger:

Catherina Unger
Catherina Unger

“in den Cinque Terre lasse ich es mir nicht nehmen, die Wanderungen selbst zu führen und nicht wie sonst immer im Büro zu sitzen. Denn eigentlich ist die Organisation von Reisen in Italien mit allem was dazu gehört die Hauptaufgabe von Arbaspàa, dem Reiseunternehmen, das ich im Jahr 2001 gemeinsam mit meinem Mann Eugenio in Manarola gegründet habe. Aber in die Entwicklung und Realisierung der Reisen “Wandern & Wein in Italien” habe ich besonders viel Herzblut gesteckt. Hier kommen meine grossen Leidenschaften auf ihre Kosten: das Reisen, das Wandern, das
Interesse für Weine und Kulinarisches und die Fotografie. Meine Wahlheimat Manarola ist mir sehr ans Herz gewachsen, seine Geschichte und seine Bewohner beeindrucken mich sehr und ich versuche mich hier vor Ort auf meine Art mit einzubringen, vor allem bei der Landschaftserhaltung.”

Heidi Pfeiffer:

Heidi Pfeiffer
Heidi Pfeiffer

Lebt in Italien seit 2004. Als Diplombiologin macht sie unsere Wanderwege mit ihrem profunden Wissen über die hiesige Flora und Fauna noch spannender.
Eine grosse Wanderfreundin, Kennerin Italiens und Liebhaberin der italienischen Lebensart

Die Wanderungen sind teils anspruchsvoll, es handelt sich um schmale Wege, oft verbunden mit steilen An- und Abstiegen, häufig über Treppen, mitunter über Felsen. Geeignete Wanderschuhe sind vonnöten, genauso wie Trittsicherheit und Fitness. Weiterhin empfehlen wir geeignete Kleidung, einen Wanderrucksack, eine Kopfbedeckung sowie Sonnen- und Regenschutz.
Bitte nehmen Sie auch ausreichend Trinkwasser auf die Wanderungen (Empfehlung 1,5 l pro Person/Tag), auch ein kleiner kohlenhydratreicher Snack für unterwegs sollte immer im Rucksack sein.

Bei den nach jeder Tagesetappe angegebenen Gehzeiten handelt es sich um durchschnittliche Wanderzeiten, Pausen nicht inbegriffen. Natürlich können die Zeiten etwas variieren, sie hängen von der Gruppengroesse, der allgemeinen Fitness sowie verschiedenen anderen Faktoren wie zum Beispiel den atmosphärischen Bedingungen ab. Gern beraten wir Sie aber auch persönlich und ausführlich per e-mail oder auch telefonisch wenn Sie Fragen zu den Anforderungen und Schwierigkeitsgraden der Wanderwege haben.

Aktivitäten

  • Wandern bzw. Trekking (im Reisepaket enthalten)

Anreise

Auto

Unsere Unterkunft kann man via Schweiz und Gotthardpass (ab Chiasso sind es 243 km) über Mailand und Genua erreichen. Von Österreich aus führt der Weg über die Brennerautobahn (ab Brennerpass sind es 510 km) und weiter Richtung Verona, Brescia – Piacenza – Genua, bzw. La Spezia.

Flugzeug

Am besten wird Genua angeflogen (der Flughafen befindet sich 65 km entfernt. August-Oktober mit easyjet ab Berlin, sonst ab Frankfurt/Main und München mit Lufthansa). Auch von Pisa (120 km entfernt) aus ist unsere Unterkunft zu erreichen. Ab dem jeweiligen Flughafen fahren Sie mit dem Shuttlebus zum Bahnhof (Genova Brignole oder Pisa Centrale) und von dort aus per Zug nach Moneglia, wo sich die Unterkunft befindet. Mailand ist eine mögliche Alternative. Vom Flughafen Mailand Malpensa aus fahren Sie zuerst mit dem Shuttlezug nach Milano Centrale und dann nehmen Sie eine Zugverbindung nach Moneglia. Die Zugfahrt Milano Centrale – Moneglia dauert mit Umsteigen 3 bis 4 Stunden.

Reisebedingungen

Wir organisieren auch Ihre Anreise ganz nach Ihrem Wunsch. Diese ist im Reiseangebot nicht enthalten, um Ihnen größtmögliche Flexibilität bei der Wahl der Verkehrsmittel, des Abreise-Orts/Flughafens und der Fluggesellschaft zu gewährleisten. Besprechen Sie die Einzelheiten mit unserem

Buchungsbüro: +49 (0)1573 354 2362.

Zahlungsbedingungen:

Die Buchung der Reise wird verbindlich, wenn sie schriftlich von uns bestätigt worden ist und darauf folgender Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises. Der restliche Preis wird fällig, wenn feststeht, dass Ihre Reise – wie gebucht – durchgeführt wird und die Reiseunterlagen entweder in Ihrem Reisebüro bereitliegen oder Ihnen verabredungsgemäß zugesandt werden, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt.

Rücktritt vom Reisevertrag:

Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Wir sind in diesem Fall berechtigt, eine Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen zu verlangen, die wie folgt pauschaliert wird. Bei Rücktritt

bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20 %
ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 40 %
ab dem 24. Tag vor Reiseantritt 50 %
ab dem 17. Tag vor Reiseantritt 60 %
ab dem 10. Tag vor Reiseantritt 80 %
ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises.

Muss die Reise aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer Gründe, die beim Veranstalter liegen, abgesagt werden, so werden bereits geleistete Zahlungen umgehend in voller Höhe zurückgezahlt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.