2022/23 Silvesterreise im Land des „echten“ Prosecco

1.060,00 

Zuschlag Einzelzimmer: € 210,00

Erleben Sie den Jahreswechsel in Italiens jüngster Unesco-Welterbe-Landschaft: zwischen Valdobbiadene und Conegliano, nur eine Fahrstunde entfernt von Venedig und den Dolomiten. Steile Hügel reihen sich aneinander und bilden harmonische Geometrien. Die Reihen der Rebstöcke schmiegen sich an die Hügelkonturen eingerahmt von kleinen Waldstücken. Einen schönen Kontrast dazu bildet die venezianisch geprägte Architektur. Völlig zu unrecht ist diese wunderbare Landschaft ganz im Gegensatz zu dem Wein, der aus ihr kommt, noch beinahe unbekannt. Freuen Sie sich auf Wanderungen durch die reizvolle Region, herrlich prickelnde Weinverkostungen und Abendessen aus der Sterneküche! Das Highlight wird das mehrgängige Silvesterdinner. Untergebracht sind Sie im gemütlichen Ort Follina in einem geschmackvollen Hotel gebenüber der uralten Abtei. Unsere lebenslustige und sympathische Führerin Tiziana wird Sie mit viel Kompetenz und Herz mit ihrer Heimat bekannt machen.

KLEINE GRUPPEN! 10 – 16 PERSONEN

Einige Highlights

  • stilvolles Hotel in historischem Kontext, ruhig gelegen
  • die historische Abtei von Follina
  • abwechslungsreiche Wanderungen
  • großes Silvester-Dinner
  • Einführung in die Herstellung des Prosecco DOCG
  • Unesco-Welterbe Prosecco-Hügel
  • Osteria Senza Oste – das Wirtshaus ohne Wirt
  • venezianische Architektur 
  • die wunderbaren Käsesorten der Gegend 
  • unsere Wanderführerin – spritzig und sympathisch, dabei gut informiert
  • die Küche des Veneto mit ihren überraschenden Spezialitäten
  • „lo spiedo“ – der Fleischspiess
  • Zum Jahresauftakt durch Venedig spazieren
  • die vielen kulturellen Highlights
  • die kleinen malerischen Dörfer
  • Prosecco in Rosè?
  • Wandern auf historischen Pfaden – hier verlief einst die Frontlinie des 1. Weltkriegs
  • die herzlichen Menschen und ihre grosszügige Gastfreundschaft
Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: ,

Reiseverlauf

BENVENUTI A FOLLINA – IM LAND DES ECHTEN PROSECCO!

29.12.2022: Eigene Anreise nach Follina und Zimmerbezug. Am frühen Abend Begrüßung durch Ihre Wanderführerin. Bei einem Aperitif, natürlich mit einem Glas Prosecco, lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen und werden auf ein paar genussvolle Wandertage im Veneto eingestimmt. Erstes Abendessen mit der feinen Küche im Bistrot la Cantinetta.

LA VIA DELLE VEDETTE – DIE STRASSE DER AUSBLICKE

30.12.2022: Der Titel sagt eigentlich schon alles zu diesem Wandertag! Nach einem kurzen Transfer ins Dorf Farra di Soligo beginnen Sie den Tag mit einem Besuch im Weingut Marchiori, wo Ihnen sehr anschaulich die technischen Details zur Herstellung des Prosecco erklärt werden, genau die richtige Einführung zu dieser Reise. Natürlich darf ein Glas dieses prickelnden Genusses nicht fehlen, bevor Sie nun zur Wanderung aufbrechen. Es geht auf einem Panoramaweg, vorbei an den malerischen Türmen Torri di Credazzo bis hin zur kleinen Kirche San Vigilio. Von hier steigen Sie ab zum Ort Col San Martino. Zum Abschluss lernen Sie die schön gelegene Kellerei Merotto kennen, wo Sie ein kleiner Imbiss und natürlich die Verkostung der verschiedenen Weine erwartet, darunter ein interessanter Rosè. Abends erwartet Sie im Hotel ein weiteres besonderes Menü, das Sie genießen werden. Wussten Sie eigentlich, dass Tiramisù hier in dieser Gegend erfunden wurde? Wanderdauer an diesem Tag: ca. 3 Stunden reine Gehzeit, ca. 10 km, +/- 500 m

VON FOLLINA NACH COMBAI: KASTANIEN, SPIEDO & PROSECCO

31.12.2022: Heute starten Sie Ihre Wanderung direkt an Ihrem Hotel. Lernen Sie zunächst den kleinen Ort Follina besser kennen, der mit dem Zertifikat als “eines der schönsten Dörfer Italiens” ausgezeichnet wurde. Prägend für Follina ist die beeindruckende Zisterzienser- Abtei aus dem 12. Jahrhundert mit ihrem schönen Kreuzgang, die Sie auf einer kurzen Besichtigung kennenlernen werden. Dann folgen Sie dem klaren Flüsschen und erfahren von der Bedeutung des Wassers für Follina – einst ein wichtiges Zentrum der Wollverarbeitung. Der Weg führt durch Wäldchen und über die malerischen Hügel mit den Weinreben des Prosecco. Mittags erreichen Sie den Ort Combai, umgeben von vielen Kastanienwäldern. Der Anbau von Kastanien ist hier Tradition, aus dem nahrhaften Mehl werden Brot, Pasta und Süßspeisen hergestellt. Weithin berühmt ist auch der Fleischspiess, der Ihnen in einer gemütlichen Osteria serviert wird: stundenlang wird verschiedenes Fleisch auf dem offenen Feuer gegrillt bis es ganz zart und aromatisch ist. Auch wer nicht so gern Fleisch isst, kommt auf seine Kosten: es gibt herrlichen Bergkäse und verschiedene Gemüsesorten. Am Nachmittag geht es mit dem Bus zurück nach Follina, so dass Sie noch Zeit haben, um sich für den Abend frisch zu machen. Wanderdauer an diesem Tag: ca. 3 Std reine Gehzeit, Höhenmeter +/- 300 m

Cenone” – das italienische Silvester-Dinner: heute werden Sie im Hotelrestaurant an dem feinen Silvester-Abendessen teilnehmen, das aus einem mehrgängigen Menü besteht. Wie es sich für Italien gehört, wird bei diesem Essen auf höchste Qualität der Speisen gesetzt, Kreativität trifft auf Tradition, doch auch der Spaß darf nicht fehlen und zu Mitternacht wird gemeinsam angestoßen.

DOLCE FAR NIENTE!

01.01.2023: Buon Anno! Herzlich Willkommen im Neuen Jahr! Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Und auch für den Abend haben wir kein Abendessen im Hotel geplant – Follina bietet eine Vielzahl guter Lokale, aus denen Sie individuell auswählen können.

DIE HÜGEL DES PROSECCO

02.01.2023: Nach dem Frühstück kurzer Transfer zum kleinen Dörfchen San Pietro. Hier beginnt die Wanderung, die Sie in stetigem Auf und Ab durch die Weinberge der Kernzone des Prosecco DOCG-Gebietes führen wird. Immer wieder öffnen sich herrliche Panoramen und Sie kommen durch kleine Dörfer. Kleine Waldabschnitte sorgen für Abwechslung. Schließlich erreichen Sie eine einzigartige Einrichtung, die mittlerweile weltberühmt ist und es sogar auf die Titelseite der Times geschafft hat: die “Osteria senz’Oste” (die Gastwirtschaft ohne Wirt). Ganz und gar malerisch auf einem der schönsten Hügel des Prosecco-Gebiets gelegen…mit wunderbarem Ausblick. Dann geht die Wanderung weiter durch die Weinberge des Cartizze-Gebietes und durch kleine Wäldchen, bis Sie am Nachmittag in Guia eintreffen, wo ein kleines Familienunternehmen auf Sie wartet: Azienda Agricola Canello. Hier lernen Sie einen ganz traditionellen Prosecco kennen. Zum Hotel bringt Sie ein kurzer Transfer. Am Abend wartet ein weiteres thematisches Abendessen auf Sie aus der großartigen Küche des Restaurants des Hauses. Wanderdauer an diesem Tag: ca. 3 Std reine Gehzeit, ca. 10 km, Höhenmeter +/- 500 m

Arrivederci e alla prossima!

03.01.2023: Abreise

Abreise oder Verlängerung individuell

Änderungen vorbehalten

Das Reiseprogramm als PDF zum Ausdrucken »

Leistungen

  • 5 Übernachtungen in DZ im Hotel dei Chiostri **** in Follina
  • 5 x Frühstück
  • 3 Abendessen (ohne Getränke), sowie das Cenone (Silvester-Essen)
  • Prosecco-Aperitif
  • Wanderführer für alle Wanderungen
  • Alle Transfers in privaten PKWs oder Kleinbussen lt. Programm
  • Weinverkostungen mit Besichtigung der Kellereien Marchiori, Merotto, Canello
  • Mittagessen in Osteria

(bei Nichtverfügbarkeit können einzelne Kellereien durch ein anderes Weingut in derselben Weinregion ersetzt werden)

PROGRAMMÄNDERUNGEN VORBEHALTEN! (aufgrund der Saison kann es auch zum Tausch der Tage untereinander kommen)

NICHT INBEGRIFFENE LEISTUNGEN:

  • Anreise nach Follina
  • Dinge des persönlichen Bedarfs
  • Trinkgelder
  • evtl. Kurtaxe

Essen

In Veneto kommen in allen Landstrichen als gemeinsame Zutaten, Reis, Gemüse und Polenta auf den Teller. Der restliche Speiseplan variiert zwischen den verschiedenen Provinzen.

Bassano del Grappa ist für seinen weißen Spargel bekannt. Zu Bündeln zusammengeschnürt und mit der Schnittfläche in Wasser gestellt, werden sie während der Spargelzeit in Geschäften und am Straßenrand angeboten. Wobei der echte bassanesische Spargel zwischen achtzehn und zweiundzwanzig Zentimeter lang sein und einen Durchmesser von mindestens elf Zentimetern haben muss. Als typisches Gericht wird der Spargel mit einem hartgekochten Ei serviert, das mit extra Vergine Olivenöl, Pfeffer und Salz und Essig „vermanscht“ wird.

Die Polenta wird zahlreichen Gerichten aus dem Veneto als Beilage gereicht. Warm, kalt, flüssig oder schnittfest, der Fantasie des Kochs sind keine Grenzen gesetzt. Bei der Fegato alla Veneziana wird die in Scheiben geschnittene und angeröstete Polenta zu Kalbsleber mit Zwiebeln serviert.

Rund, länglich, rot, rot-weiß geädert oder wie ein Kopfsalat mit roten Tupfen, der Radicchio ist fast eine Wissenschaft für sich. Jede Stadt baut ihre eigene Variante an. Der Radicchio Rosso di Treviso und der Radicchio Variegato di Castelfranco gehören zu den geschützten Sorten. Radicchio ist weit mehr als Salat, auch Risotto wird mit Radicchio zubereitet oder er wird mit Krabben zusammen zu Gnocchi alla Granseola e Radicchio verarbeitet.

In der Gegend um Treviso ist die Sopa Calda beheimatet. Eine Suppe, die aus Taubenfleisch oder anderem Geflügel zubereitet wird. Asiago ist für seinen Käse berühmt.

Beim Baccala alla Vicentina wird der Stockfisch gewässert, halbiert und gehäutet. Die eine Hälfte wird mit einer Mischung aus in Öl gedünsteten, gehackten Sardellenfilets, Petersilie, Salz, Zwiebeln und Knoblauch bestrichen, die zweite Hälfte wie zu einem Fischsandwich oben drauf gelegt und das Ganze in Streifen geschnitten, in Mehl und Parmesan gewendet und dann dicht an dicht in eine Pfanne gesetzt. Die eng in der Pfanne geschichteten Streifen werden anschließend nochmals mit der Sardellen-Zwiebelmischung bestrichen, mit Öl und Milch aufgegossen und über mehrere Stunden gedünstet.

Von den Süßspeisen hat es vor allem der Pandoro, ein dem Panettone ähnlicher Weihnachtskuchen aus Verona zu internationalem Ruhm gebracht. Im Gegensatz zum Panettone wird der Pandoro nie mit kandierten Früchten oder Rosinen verfeinert, sondern nur mit Puderzucker bestreut.

Neben Prosecco sind in Venetien der Amarone di Valpolicella, der Breganze Wein, Bardolino und Soave heimisch sowie der Dessertwein Recioto aus Soave.

Anreise

Unsere Reisen beginnen und enden in Follina.

Auto

Unsere Unterkunft kann man via Schweiz und Gotthardpass (ab Chiasso sind es 352 km) über die A4 Mailand-Venedig. Bei Vicenza nehmen Sie die „Superstrada Pedemontana Veneta“ bis zur Ausfahrt Altivole und dann weiter nach Folline. Von Österreich aus führt der Weg über die Brennerautobahn (ab Brennerpass sind es 250 km) und weiter Richtung Trento bis Trento Nord und dann über Staatsstrassen.

Flugzeug

Am besten werden Bergamo (124 km) oder Verona (18 km) angeflogen. Ab dem jeweiligen Flughafen fahren Sie am Besten mit einem Mietwagen zur Unterkunft.

Gern stehen wir Ihnen bei der Organisation Ihrer An- und Abreise zur Seite und helfen Ihnen, hierfür die ideale Lösung zu finden.
Bitte melden Sie sich jederzeit gern bei uns für weitere Fragen und für die Buchung.

Ihre Wanderführerin

Tiziana Benincà


“Aufgewachsen entlang der Prosecco-Strasse, der ältesten offiziellen Weinstrasse in Italien, verbrachte ich als Kind meine Sommer in den Bergen auf dem Asiago-Plateua bei meinem Großvater. Ich liebe die Düfte des Waldes und heute nehme ich oft meine Töchter mit, um die wunderbare Natur zu entdecken, die uns umgibt. Ich mag gutes Essen, ich liebe Desserts – insbesondere das Tiramisù aus dieser Gegend – und ich trinke gerne exzellenten Wein. Schon mit 12 wusste ich, dass meine Zukunft im Tourismus liegen würde. Nach mehreren Erfahrungen in der Branche begleite ich meine Kunden seit Jahren als Reiseleiter, um die Wunder der Region Venetien zu entdecken: von Venedig bis zu meinen Hügeln, wo Sie die lokale Weinbautradition atmen und probieren können.”

Ausrüstung / Schwierigkeit

Die Wanderungen sind meist einfach, selten anspruchsvoller, es handelt sich häufig um Wirtschaftswege und Schotterstrassen, seltener schmale Wanderwege. Mitunter gibt es steile An- oder Abstiege, mitunter auch über Felsen, nach Regenfällen kann es rutschig werden. Geeignete Wanderschuhe sind vonnöten, genauso wie Trittsicherheit und Fitness. Weiterhin empfehlen wir geeignete Kleidung, einen Wanderrucksack, eine Kopfbedeckung sowie Sonnen- und Regenschutz. Bitte nehmen Sie auch ausreichend Trinkwasser auf die Wanderungen (Empfehlung 1,5 l pro Person und Tag), auch ein kleiner kohlenhydratreicher Snack für unterwegs sollte immer im Rucksack sein.

Gehzeit

Bei den nach jeder Tagesetappe angegebenen Gehzeiten handelt es sich um durchschnittliche Wanderzeiten, Pausen nicht inbegriffen. Natürlich können die Zeiten etwas variieren, sie hängen von der Gruppengroesse, der allgemeinen Fitness sowie verschiedenen anderen Faktoren wie zum Beispiel den atmosphärischen Bedingungen ab. Gern beraten wir Sie aber auch persönlich und ausführlich per e-mail oder auch telefonisch wenn Sie Fragen zu den Anforderungen und Schwierigkeitsgraden der Wanderwege haben.

Reisebedingungen

Wir organisieren auch Ihre Anreise ganz nach Ihrem Wunsch. Diese ist im Reiseangebot nicht enthalten, um Ihnen größtmögliche Flexibilität bei der Wahl der Verkehrsmittel, des Abreise-Orts/Flughafens und der Fluggesellschaft zu gewährleisten. Besprechen Sie die Einzelheiten mit unserem

Buchungsbüro: +49 (0)1573 354 2362.

Zahlungsbedingungen:

Die Buchung der Reise wird verbindlich, wenn sie schriftlich von uns bestätigt worden ist und darauf folgender Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises. Der restliche Preis wird fällig, wenn feststeht, dass Ihre Reise – wie gebucht – durchgeführt wird und die Reiseunterlagen entweder in Ihrem Reisebüro bereitliegen oder Ihnen verabredungsgemäß zugesandt werden, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt.

Rücktritt vom Reisevertrag:

Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Wir sind in diesem Fall berechtigt, eine Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen zu verlangen, die wie folgt pauschaliert wird. Bei Rücktritt

bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20 %
ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 40 %
ab dem 24. Tag vor Reiseantritt 50 %
ab dem 17. Tag vor Reiseantritt 60 %
ab dem 10. Tag vor Reiseantritt 80 %
ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtantritt der Reise 100 % des Reisepreises.

Muss die Reise aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer Gründe, die beim Veranstalter liegen, abgesagt werden, so werden bereits geleistete Zahlungen umgehend in voller Höhe zurückgezahlt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.