Pasta

Pasta ist, zusammen mit der Pizza, ein Symbol der italienischen Küche. Fast jede Mahlzeit in Italien, also auch zweimal am Tag, sieht ein Pastagericht vor. Auch hier gibt es viele regionale Varianten und Pasta darf nicht ein Synonym für Spaghetti sein! Der erste grosse Unterschied ist, ob es sich um eine frische oder trockene Pastasorte handelt. Tagliatelle, Ravioli, Tortellini sind Beispiele der ersten Variante, Spaghetti, Maccheroni, Penne, Orecchiette sind Beispiele der zweiten Variante. Der zweite grosse Unterschied ist, ob sie mit Eiern produziert werden, oder einfach aus Wasser und Hartweizengriess.

Genuss Fischrestaurant in Viareggio, Toskana

Ich war am Wochenende in Viareggio, in der sogenannten „Versilia“, 30 km nördlich von Pisa, Toskana. Samstagabend haben wir das von Slow Food empfohlene Restaurant „Buonumore“ besucht. „Buonumore“ bedeutet Gute Laune, und das war schon ein gutes Omen! Amelio und seine Tochter Simona bereiten Fischgerichte mit streng lokalen und frischen Zutaten zu, da variiert jeden […]

Das Rezept: Spaghetti mit Kräuter

Diese Vorspeise kann mit der simplen Zugabe von geriebenem Pecorinokäse, zu einer reichen Mahlzeit werden. Zutaten für 4 Personen 350 g Spaghetti Zarte Brennnesselnspitzen Ein Bund Schnittlauch Schwarze Oliven In Salz eingelegte Kapern Extravergine Olivenöl Kleine Pfefferschote Knoblauch Brennnesselnspitzen (Gummihandschuhe anziehen) und Schnittlauch gut mit Wasser säubern. Beide zerkleinern und zusammen mit den zerstückelten schwarze […]

Die „Strangozzi alla Spoletina“ aus Umbrien. Das Rezept

Die „Strangozzi alla Spoletina“ (nach der Art der umbrischen Stadt Spoleto) sind ein typisches Gericht aus der „armen“ Küche von Umbrien. Über die Bedeutung des Namens „Strangozzi“ habe ich Ihnen schon am 11.Juli berichtet. Falls Sie diese Nudeln nicht selber machen wollen, können Sie schon verpackte Strangozzi nehmen, oder auch eine andere Sorte von Nudeln. […]

„Strangozzi“: die Tagliatelle ohne Eier aus Umbrien

Die strangozzi sind eine lange quadratische oder rechteckige Nudelsorte, tyisch für Umbrien. Sie haben eine gewisse  Ähnlichkeit mit Tagliatelle, sind aber keine Eiernudel. Die Form erinnert auch an Schnürsenkel, woraus auch der Name “Strangozzi” (erwürgen) abzuleiten wäre. Nach dieser Theorie leitet sich der Name aus dem historischen Fakt, dass als Umbrien zum Kirchenstaat gehörte, die Rebellen die […]

Rigatoni Strascicati – Ein Teller Nudeln als Sommernachtstraum!

Im Sommer ist es nicht selten, dass man in Italien, am Ende eines Abends mit Freunden, so gegen Mitternacht der Vorschlag kommt, doch noch Pasta für alle zu kochen. Eine der vielen Varianten sind die römische „Rigatoni Strascicati“, was man mit „nachgezogene Rigatoni“ (Röhrennudeln mit gerillter Oberfläche) frei übersetzen könnte. Zutaten für 4 Personen 320 […]