Olivenöl

„Olio Extravergine di oliva“. Dieses Olivenöl sollte man kaufen. Aber selbst da, müsste der wahre Genuss Liebhaber unterscheiden. In Italien gibt es sehr viele unterschiedliche Olivensorten. Jede Sorte hat ihren eigenen Geschmack und viele sind typisch für eine bestimmte Gegend Italiens, wie zum Beispiel die Sorte „Cima di Mola“ in Apulien, oder „Taggiasca“ in Ligurien. Der Geschmack kann eben mehr oder weniger intensiv sein, mehr oder weniger bitter. Ein Zeichen hoher Qualität beim Olivenöl ist, wenn es im Hals „kratzt“. Dann enthält das „grüne Gold“ viele gesunde Elemente, wie zum Beispiel die Polyphenole. Ein Extra Natives Olivenöl darf nur direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren ohne Wärmeeinwirkung (<40 °C) gewonnen werden und sein Säuregehalt darf nicht 0,8 % überschreiten.

So verkosten Sie Olivenöl

Mit gutem, italienischem Olivenöl ist es ähnlich wie mit gutem Wein. Wie es Spitzenweine und Billigweine gibt, die bestenfalls als weinhaltige Getränke deklariert werden dürften, gibt es hochwertige, italienische Olivenöle und italienische Olivenöle, die lediglich als solche verkauft werden. Eine erste Orientierung ist der Blick aufs Etikett. Steht dort „produziert in Italien“ oder „abgefüllt in […]

Beim Kauf von Olivenöl auf das Etikett schauen!

Auf unseren Genussreisen besuchen wir oft Olivenöl Produzenten Dabei handelt es sich immer (was sonst?) um kleine Firmen, die sich auf eine Topqualität konzentrieren und daher auch oft von der internationalen Presse lobend erwähnt werden und bei Wettbewerben mehrere Preisen gewinnen. Aber nicht alle Olivenölproduzenten sind wie unsere Freunde. Viele im Handel zu kaufende Olivenöle […]

Ribollita aus der Toskana: das Rezept

Laut italienischer Tradition werden die letzten drei Tage im Januar (29.-31.) auch die „giorni della merla“ (die Tage des Amsel Weibchens) genannt. Laut einer Legende, waren ursprünglich die Amsel alle weiss. An einem kalten Wintertag suchte ein Amsel Weibchen mit seinen jungen Amseln eine warme Ecke und so versteckten sie sich bis zum 1. Februar […]

Ein Schweizer Biohof bei Pienza in der Toskana

Ich habe letzte Woche Sandra und Ulisse bei ihrem Bio Bauernhof in der Nähe von Pienza besucht. Mit 61 Hektaren Land gehört er zu den mittelgroßen Betrieben in der Region. Nicht allzu groß, dafür vielseitig. Wald, Ackerland, Olivenhaine, Reben, Schaf- und Ziegenzucht und eine kleine Freilandschweinezucht bilden die Grundlage für diesen seit 1991 biologisch bewirtschafteten […]

November 2014. Ein Volksfest rund um das Olivenöl in Umbrien

Wir sind zwar noch im Hochsommer, aber der Herbst steht vor der Tür und die typischen Herbstprodukte aus der Landwirtschaft werden in wenigen Wochen geerntet. Zuerst die Trauben- Weinernte, dann werden die Oliven folgen, mit denen man gleich nach der Ernte das weltweit wahrscheinlich beste Olivenöl produzieren wird. Die Olivenernte ist ein wichtiges Ereignis für ganz Italien […]

Abendessen in der Toskana: San Gimignano in Dezember

Die Stadt San Gimignano, mit seinen Türmen aus dem Mittelalter,  ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Italien und insbesondere der Toskana. Ab April und bis Ende Oktober, gibt es tagsüber kaum auszuhaltende Touristenströme, die entlang der Hauptstraße rauf und runter latschen. Aber ab dem späten Nachmittag und im Winter wird die Stadt ihren Einwohnern überlassen […]

Acqua Cotta,“Gekochtes Wasser”, ein Rezept aus der Toskana

Acqua Cotta (gekochtes Wasser) ist ein traditionelles Gericht aus der Maremma, im Süden der Toskana. Dort mussten Bauern und deren Frauen aus der Not eine Tugend machen und sich mit den wenigen Zutaten ernähren, die ihnen das Land anbot. Gleichzeitig wollten sie aber ein schmackhaftes Essen zubereiten, und deshalb wird das Acqua Cotta auch heute […]

Genuss Fischrestaurant in Viareggio, Toskana

Ich war am Wochenende in Viareggio, in der sogenannten „Versilia“, 30 km nördlich von Pisa, Toskana. Samstagabend haben wir das von Slow Food empfohlene Restaurant „Buonumore“ besucht. „Buonumore“ bedeutet Gute Laune, und das war schon ein gutes Omen! Amelio und seine Tochter Simona bereiten Fischgerichte mit streng lokalen und frischen Zutaten zu, da variiert jeden […]