September 2013: Fischsuppe Fest in den Marken!

Heute berichte ich Euch aus einer der interessantesten Regionen Italiens, die seit einigen Jahren immer beliebter wird und der Toskana Konkurrenz machen kann. Dies ist umsomehr im gastronomischen Bereich der Fall! Ich rede von der mittelitalienischen Region „Le Marche„, auf Deutsch Die Marken.

Die "Brodetto" Fischsuppe

Fano ist eine hübsche traditionsreiche Stadt direkt an der Adriaküste und dort wird seit 11 Jahren im September das für hier typische Fischgericht gefeiert: das „Brodetto„, eine besondere Variante der Fischsuppe. Offiziell heißt die Kermesse: „Festival internazionale del brodetto e delle zuppe di pesce„.

Die Zubereitung der Brodetto Fischsuppe

Vor der offiziellen Eröffnung am Donnerstag (gestern), gab es seit Dienstag schon ein interessantes Vorspiel: alle Denkmäler waren durchgehend zu besichtigen, es wurden auch Führungen in die unterirdische Stadt angeboten (Fano war zur Römerzeit eine wichtige Stadt entang der Konsularstrasse Via Flaminia), Aperitifs mit Fischhäppchen, Verkostungen des „Moretta“ Kaffees („corretto“ mit einer Mischung aus Anis, Rhum und Weinbrand) wurden angeboten.

Der Chefkoch Daniele Bocchini, u.a. bekannt weil er einmal 50 kg Brodetto Suppe in einem Kessel mit 2 Meter Durchmesser gekocht hat, hat in seinem „Brodetto“ Kochkurs seine Geheimnisse für eine perfekte Suppe gelüftet.

Eine riesige Brodettopfanne!

Seit Donnerstag dem 12. und bis Sonntag dem 15. September findet das Fest direkt am Strand statt, mit Tagungen, Konzerte, cooking shows der lokalen Köche und mit der Möglichkeit, in einem der vielen Restaurants die „Brodetto“ Suppe und die dazu passende Weine zu verkosten.

Der Abend auf dem Brodetto Fest in Fano

Dazu gehören an erster Stelle die lokalen DOC Weissweine Bianchello del Metauro.

weisswein-bianchello

Ich kann nur empfehlen, mal die Marche Region zu besuchen. Und warum nicht mit uns ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.