Risotto à la Parmigiana – Das Rezept

In Italien gibt es ein Sprichwort: “Wer denkt, einen guten Espresso zu machen ist ein Kinderspiel, irrt sich”. Gleiches gilt für einen “ Risotto alla Parmigiana”.

Ein großer Küchenchef meinte, um die Qualität in der Küche, egal ob in der Familie oder in einem Restaurant, zu messen, muss man einfache Gerichte ausprobieren: einen Hamburger, eine „Stracciatella“ („Einlaufsuppe“ aus Fleischbrühe und geschlagenem Ei), einen „Risotto alla Parmigiana“. Jedes Mal, wenn ich dieses Gericht koste, muss ich an diese Ermahnung denken.

Zutaten fur 4 Personen

300g Arborio Reis


30g Extravergine Olivenöl

Eine halbe zerkleinerte Zwiebel
1,5 l Fleischbrühe
40 g Butter

40 g geriebener Parmesankäse

Zubereitung

Die Zwiebel mit Olivenöl in einer Kasserolle anbraten, dann den Reis hinzufügen und ihn eine Minute lang rösten lassen. Die heiße Brühe langsam hinzufügen und sobald aufgesaugt, weitere Brühe hinzufügen. Immer wieder rühren. Am Ende (nach circa 20 Minuten) das Feuer ausmachen und den Risotto mit Butter und Parmesan anrühren.

Parmigiano Reggiano

Das Produktionskonsortium Parmigiano Reggiano erstreckt sich über ein Territorium zwischen Bologna, Parma, Reggio Emilia, Modena und Mantova. Der Parmigiano Reggiano wird schon in Urkunden aus dem 11. Jahrhundert erwähnt. Damals wurde beschlossen, die Überproduktion von Milch in Käse umzuwandeln, die lange halten sollte. Parmesankäse kann in der Tat zwischen ein und drei Jahre lang reifen. Er besteht aus einer Mischung der Milch des abendlichen und des morgendlichen Melkganges. Die erste ruht in der Käserei bis zum Morgen in niedrigen, großen Kupferkesseln. Am folgenden Morgen wird die Rahmschicht abgeschöpft und die so erhaltene teilentrahmte Milch wird mit der zweiten vermischt.

Eine Form Parmesankäse wiegt bis zu 40 kg!

 

 (Foto vom Risotto aus ricettablog.it)

Folgen Sie Fabio Pittella auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.