Parmesan und klassische Musik: I Concerti della Via Lattea

Seit 2003 gibt es jedes Jahr im Sommer die sogenannte „Concerti della Via Lattea“ (Konzerte der Milchstrasse). Worum geht es da?

Ein Konzert zwischen Parmesankäse

Wie das Wort schon sagt, haben diese Festspiele mit Milch zu tun, genauer gesagt mit Käse, mit Parmesan Käse, der vielleicht weltweit bekannteste Käse Italiens.

I Concerti della Via Lattea, sind in der Tat eine Konzertreihe klassischer Musik, die live in den Hallen der Parmigiano Reggiano Käsereien stattfindet.

Die Musik trifft die Produktionsstätten der typischen und bekanntesten „Genussmeisterwerke“ aus diesem Teil Italiens zwischen Parma und Modena, zwischen dem Apenningebirge und dem Fluss Po. Auf dem ersten Blick würde man denken, das geht doch nicht.

Vor dem Konzert in einer Lagerhalle, wo der Parmesan reift

Aber gerade der Kontrast zwischen raffinierter, eleganter klassischer Musik und der Echtheit und Schlichtheit einer Produktionsstätte mit lauter grossen Kupferbecken oder der Reifungshallen, zwischen Regalen voll mit gestapelten Käseformen beeindruckt und macht das Publikum neugierig.

Die Festspiele haben am 11. Juni begonnen und enden am 22. September. Die Konzerte beginnen jeweils um 21.00 Uhr und der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.