Der Wald vom Heiligen Franziskus in Assisi

Natur und Landschaft bilden die Seele Umbriens. Ich war gestern in dem seit 2011 von der Organisation FAI (Fondo Ambiente Italiano, eine 1975 nach dem Vorbild vom englischen National Trust gegründeten Stiftung) restaurierten und eröffneten Bosco di San Francesco, dem „Wald des Heiligen Franziskus, Wandern auf franziskanischen Spuren“.

Kein simpler Spaziergang durch Wälder und auch keine einfache Naturwanderung.

Der Wald vom Heiligen Franziskus in Assisi
Der Wald vom Heiligen Franziskus in Assisi     © Andrea Angelucci

Der Besuch des Waldes des Heiligen Franziskus, ein herrliches Beispiel für eine typische bäuerliche Landschaft (und hier ist die Verbindung zu unseren Genussreisen!) mit 64 Hektar und mit einer über 800 Jahre langen Geschichte, ist viel mehr. Es handelt sich um eine Wanderung zur Entdeckung jener Botschaft von perfekter Harmonie zwischen Mensch und Schöpfung, die der Heilige Franziskus von diesem Ort aus der Welt offenbarte. Um die Botschaft, die von diesem Wald ausgeht, zu erfassen, ist es notwendig, dass sie im Zusammenhang mit der Geschichte, dem Wirken des Menschen und den Aktivitäten jener religiösen Orden begriffen wird, die hier lebten und arbeiteten.

Wandern im Wald des Heiligen Franziskus
Wandern im Wald des Heiligen Franziskus      © Andrea Angelucci

Last but not least: man kann innerhalb des Waldes, beim Besucherzentrum, auch die typischen Gerichte aus Umbrien geniessen: Osteria del Mulino, geöffnet zum Mittagessen jeden Tag bis auf Montag, zum Abendessen von Donnerstag bis Sonntag. Telefon: +39075816831, Handy: +393398474546

Das Restaurant Osteria del Mulino
Das Restaurant Osteria del Mulino     © Efficere Milano

Der Eintritt ist gratis; trotzdem sind Spenden für die Aktivität des FAI willkommen. Empfohlen wird eine Spende von 3,- Euro. Geöffnet ist jeden Tag bis auf Montag, von April bis September von 10 bis 19 Uhr. Empfohlener Eingang ist direkt an der Piazza Superiore di San Francesco und beim Besucherzentrum.

Sie können mehr über den Wald vom Heiligen Franziskus und über die Stiftung FAI hier lesen: www.fondoambiente.it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.